Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. September 2017

Freundschaft weiter gepflegt

Delegation aus Gundelfingen feiert mit Freunden im polnischen Bierun Partnerschaftsjubiläum.

  1. Gute Stimmung bei den Gundelfingern, die in Bierun auf 20 Jahre Partnerschaft beider Gemeinden anstießen. Foto: privat

GUNDELFINGEN (BZ). Eine große Gundelfinger Delegation unter Führung von Bürgermeister Raphael Walz und Bruno Zimmermann, Vorsitzender des Deutsch-Polnischen Partnerschaftsverein (DPPV), reiste jetzt nach Bierun, um nach der Feier im Juni in Gundelfingen nun auch in der polnischen Stadt das 20-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Neben Vereinsmitgliedern und Bürgern zählten auch Altbürgermeister Reinhard Bentler mit seiner Frau und der Vize des Albert-Schweizer-Gymnasiums Gereon Burster zu den Teilnehmern.

Die Feier, die in das große Stadtfest "Bieruner Tage" integriert war, und an der auch Delegationen aus der tschechischen und der ukrainischen Partnerstadt Bieruns teilnahmen, begann mit einer Sondersitzung des Bieruner Stadtrates. Dort wurde die Partnerschaft Bieruns und Gundelfingens intensiv gewürdigt. Bruno Zimmermann erinnerte an die Entstehung und Weiterentwicklung der Partnerschaft, würdigte dabei auch die Rolle von Kreisgymnasium Gundelfingen, Lyzeum Alt-Bierun sowie des Turnvereins Gundelfingen. Er betonte, dass es gerade in Zeiten, in denen es auf der politischen Seite schwieriger geworden sei, auf die Freundschaft und Zusammenarbeit der Bürger in ganz besonderer Weise ankomme.

Werbung


Die Bürgermeister Krystian Grzesica (Bierun) und Raphael Walz unterzeichneten eine Urkunde, in der sich beide Kommunen zur Pflege und Weiterentwicklung der Partnerschaft verpflichteten. Die Gundelfinger hatten "lebende Jubiläumsgeschenke" mitgebracht: Die Musikformation "Triolade" mit Ann-Christin und Laura Dages sowie Julia Barwinski aus Heuweiler und Gundelfingen (Instrumente: Querflöte, Alt- und Tenorsaxophon sowie Klavier) verschönerte den Festakt und hatte auch nach dem Festgottesdienst zum Erntedankfest in der Stadtkirche von Alt-Bierun einen begeistert aufgenommenen weiteren Auftritt.

Weiter im "Jubiläumsgepäck" war die jugendliche Hardrockgruppe Un1onrock (Leon Haberstroh, Niklas Bastian, Lukas Hauck, Felix Möller, Nadine Traore, Simon Zsebedits), die abends auf dem Bieruner Marktplatz einen umjubelten Auftritt hatte. Dass die Band, die in Bierun ihren ersten öffentlichen Auftritt hinlegte, dabei als Vorband für eine der bekanntesten Popgruppen Polens auftreten durfte, war ein von Bruno Zimmermann arrangiertes besonderes Schmankerl für die Youngsters. Nicht genug damit: Fünf Winzer aus Gundelfingen und Heuweiler verkauften Gundelfinger Wein und Brote mit Schwarzwälder Speck – auch das eine Premiere, die ein großes Echo fand.

Zum Programm gehörte ein Abend in einer Freiluftkneipe. Dort wurde gegrillt, gesungen und getanzt. Nicht mal der wolkenbruchartige Regen tat der Stimmung einen Abbruch, man saß ja unter Zeltdächern. Auch ein halbtägiger gemeinsamer Busausflug mit den ukrainischen und tschechischen Delegationen in den Nationalpark "Ojcow" in der Nähe von Krakau wurde unternommen. Dieser Teil des polnischen Jura ist gekennzeichnet durch Schluchten, Höhlen und wilde Felsformationen, darunter die Herkulessäule, eine 15 Meter hohe Felsnadel. Auch das Renaissanceschloss Pieskowa Skala wurde angeschaut.

Die Delegationsmitglieder waren in Hotels und bei Privatleuten untergebracht. Sie erlebten die schon sprichwörtliche polnische Gastfreundschaft, viele herzliche Begegnungen. Und man verabredete sich auf ein Wiedersehen auf dem Gundelfinger Weihnachtsmarkt im Dezember.

Autor: bz