Gastronomie

"Weinkult Breisgau" feiert Premiere in Ettenheim

Gerold Zink

Von Gerold Zink

Mo, 19. Februar 2018 um 12:39 Uhr

Gundelfingen

Die Badische Zeitung präsentiert bei der "Weinkult Breisgau" über 40 Weingüter und Winzergenossenschaften aus der Region. Auftakt ist auf dem Weingut Weber in Ettenheim.

Eine interessante Premiere erwartet alle Weinliebhaber und solche, die es noch werden wollen, am Freitag, 18. Mai, von 18 bis 2 Uhr im Weingut Weber in Ettenheim. Erstmals präsentieren dort über 40 Weingüter und Winzergenossenschaften des Breisgaus bei der ersten "Weinkult Breisgau" zusammen mit der Badischen Zeitung in stilvollem Ambiente über 100 Weine und Sekte. Mit dabei sind auch Weingüter aus Gundelfingen, Glottertal und Heuweiler.

Rot- und Weißweine

Der Weinbaubereich Breisgau erstreckt sich von Friesenheim-Oberschopfheim im Norden bis an das Ufer der Freiburger Dreisam im Süden. Was seine Bekanntheit und Beliebtheit angeht, steht der Breisgau noch immer im Schatten von Kaiserstuhl und Ortenau. Für manche Weinexperten allerdings zu Unrecht. Denn im Breisgau sind nicht nur hoch dekorierte Weingüter wie Huber (Malterdingen) oder Wöhrle (Lahr) zu finden, sondern auch eine Vielzahl von guten Weinbergslagen und unterschiedlichen Böden. Engagierte Winzer und Genossenschaften sorgen dafür, dass hier hochwertige Trauben für einige der besten Rot- und Weißweine Deutschlands gedeihen. Doch es gibt auch Dinge, die die Breisgauer Winzer weniger können. Dazu gehört, auf sich aufmerksam zu machen, die Werbetrommel zu rühren und ganz selbstbewusst den Konkurrenzkampf mit anderen badischen, deutschen und vor allem ausländischen Weinbauregionen zu suchen.

Raus aus dem Schatten

Doch so langsam scheint der Weinbaubereich Breisgau immer mehr aus seinem jahrzehntelangen Dornröschenschlaf zu erwachen. So wurde erst kürzlich mit der Breisgau Wein GmbH eine Gesellschaft gegründet, die unter anderem den Weintourismus in der Region fördern soll. Außerdem wird es bei der Landesgartenschau in Lahr eine gemeinsame Präsentation von Breisgauer Weinbaubetrieben geben.

Und nun am 18. Mai im Weingut Weber in Ettenheim als weiterer Höhepunkt die bereits erwähnte große Wein-Party "Weinkult Breisgau", die den Breisgauer Wein nicht nur bekannter machen, sondern auch das Zusammengehörigkeitsgefühl der Winzer stärken soll.

Lockeres Ambiente

Offizieller Veranstalter der "Weinkult Breisgau" ist die Badische Zeitung. Im Organisationsteam arbeiten von der BZ die Redaktionsleiter Gerhard Walser und Gerold Zink sowie Christian Merkle und Janis Adam vom BZ-Regionalverlag Emmendingen/Ortenau mit. Unterstützt werden sie von den Winzerinnen und Winzern Barbara Huber und Mario Burkhart (beide Malterdingen), Martin Frey (Denzlingen), Annika und Michael Weber (Ettenheim) sowie Henning Johanßen (Badischer Winzerkeller).

Die Verkostung der über 100 Breisgauer Weine und Sekte im modernen Weingut der Familie Weber soll in einem lockeren Ambiente stattfinden. Die Besucher sollen einen unbeschwerten und fröhlichen Abend bei guten Weinen erleben und mit den Weinmachern ins Gespräch kommen. Für gute Stimmung sorgen außerdem die Band "Randy Club" von 18 bis 22.30 Uhr und DJ "Mr. T" von 22.30 bis 2 Uhr.

BZ-Serie stellt Winzer vor

Von Mitte Februar bis Mitte Mai wird die Badische Zeitung in den Lokalausgaben, die im Breisgau erscheinen, die teilnehmenden Winzerinnen und Winzer in einer Serie vorstellen. So können die Gäste der Veranstaltung im Vorfeld bereits mehr über den Weinbaubereich Breisgau und seine Weinmacher erfahren sowie sich auf die große Wein-Party einstimmen. Portraitiert werden unter anderem die Weingüter Blattmann aus Gundelfingen, Gehrihof aus Heuweiler, Kaltenbach aus Wildtal sowie das Weingut Strecker und die Winzergenossenschaft aus Glottertal.
Vorverkauf:

Weinverkostung und Wein-Party "Weinkult Breisgau", Freitag, 18. Mai, 18 bis 2 Uhr, Weingut Weber in Ettenheim, Vorverkauf 30 Euro, Abendkasse 35 Euro (inklusive Weine, Sekte und Wasser), BZ-Card-Inhaber erhalten 2 Euro Ermäßigung; Karten sind erhältlich ab sofort beim BZ-Karten-Service (bz-ticket.de/karten oder Tel. 0761/4968888) sowie bei allen BZ-Geschäftsstellen.