Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

20. Juli 2012

Gute Schuhe, gute Beratung

Das Wehrer Schuhhaus Dede gibt es seit 50 Jahren.

  1. Claudia Meola, Selma Dede, Ursula Kramer und Peter Kramer (von links) sind in Feierstimmung zum 50-jährigen Bestehen des Schuhauses. Foto: Jörn Kerckhoff

Seit 50 Jahren ist das Schuhhaus Dede in der Breitmattstraße 30 in Wehr eine anerkannte Adresse für Schuhe und Beratung. Ursula Kramer führt das Geschäft seit dem 1. August 2000 in der zweiten Generation. Am Samstag lädt sie ein, mit ihr das Jubiläum zu feiern – mit Sekt, Modenschau und Jubiläumsrabatt.

Alfred und Selma Dede waren es, die das Schuhgeschäft 1962 eröffneten. Alfred Dede hatte bereits 1954 seine Schuhmacherwerkstatt eröffnet, acht Jahre später folgte das Schuhhaus Dede, in dem Selma Dede das Zepter schwang. Schon damals stand die fachkundige Beratung über den richtigen Schuh im Vordergrund.

Das ist bei Ursula Kramer, der Tochter von Alfred und Selma Dede, nicht anders. Als ausgebildete Sport- und Gymnastiklehrerin weiß sie, wie wichtig es ist, bei einem Schuh nicht nur auf die Optik, sondern auch auf die Tragbarkeit zu achten. "Gute Schuhe sind Balsam für Körper und Seele", so Kramer, die mit Claudia Meola auch eine Mitarbeiterin beschäftigt. Sportschuhe sind ein Schwerpunkt bei Kramer. Als ehemalige zweifache Badische Meisterin im Mehrkampf ist sie auf diesem Gebiet eine Expertin. Der Sport gehört auch heute noch zu ihrem Leben, so gibt die 48-Jährige seit 19 Jahren Kurse an der Volkshochschule Wehr in Callanetics.

Werbung


Das Schuhhaus Dede liegt abseits der Hauptstraße, man kommt nicht unbedingt vorbei, wenn man in Wehr einkaufen geht. Dennoch gehört es zu den alteingesessenen Geschäften in Wehr, wie das 50-jährige Bestehen beweist. Der Grund dafür liegt für Kramer auf der Hand: "Die Leute wissen einfach, dass sie bei mir gut beraten werden und haben Vertrauen." Das sei gerade bei Schuhen enorm wichtig, denn mit den falschen Schuhen könne man viel kaputt machen. Natürlich soll ein Schuh schick sein, aber er müsse eben auch bequem sein, sonst seien die Leiden oft größer als die Freude über den neuen Schuh.

Zum richtigen Schuh gehören oft auch die passenden Accessoires, das war schon 1962 so. Daher gehören auch Taschen und Rucksäcke zum Angebot bei Ursula Kramer. Und zu den Wanderschuhen hat sie auch die passenden Strümpfe und Socken.

Autor: kf