Die Titelverteidiger haben nichts zu lachen

Axel Reibel

Von Axel Reibel

Mi, 11. Juli 2018

Handball Allgemein

Beim Ottenheimer Beachhandballturnier setzen sich "Desperados Housewives" bei den Damen und der "HC Wolfsrudel" bei den Herren durch.

BEACHHANDBALL (axre). Der Herrenknecht-Fun-Cup ist der sportlich anspruchsvollste Wettbewerb der Beach Days beim TuS Ottenheim. Schönstes Turnierwetter herrschte dabei am Samstag auf dem Ottenheimer Sandplatz. Sieger nach spannenden Spielen bei den Damen waren die "Desperados Housewives" und bei den Herren der "HC Wolfsrudel".

Die "Desperados Housewives" schlugen den Vorjahressieger "Sandsiebar" in einem harten Gefecht im Halbfinale. Anschließend gelang es ihnen, sich im Finale auch gegen den Vorjahreszweiten, "StartKlahr", durchzusetzen. "Sandsiebar" errang achtbar gegen "Hier für Bier" mit zwei deutlichen Halbzeitsiegen den dritten Platz.

Bei den Herren schied der Vorjahressieger "Airtime Missne"bereits im Viertelfinale gegen den "HC Wolfsrudel" als Titelaspirant aus. Die jungen Wölfe mussten im Endspiel dann gegen die "Gummibierbande" antreten, die im Halbfinale gegen "Pruschetta und Söhne" erfolgreich geblieben waren. War die erste Halbzeit noch hart umkämpft, zeigen sich doch in der zweiten Hälfte die Spuren der anstrengenden Tage auf der Ottenheimer Beachanlage. Die "Gummibierbande" konnte das hohe Tempo nicht mithalten und verlor die zweite Hälfte dann doch recht deutlich. Mit der HJO (Handballjugend Ottenheim) lagen somit gleich drei Ottenheimer Mannschaften auf den ersten drei Plätzen.

Auch in diesem Jahr wurden von den Schiedsrichtern wieder die beste Damenspielerin und der beste männliche Spieler gewählt. Bei den Damen durfte Alicia Burgert von den "Desperados Housewives" das T-Shirt in Empfang nehmen, bei den Herren war es Kevin Wilhelm, der beim "Wolfsrudel" mitgespielt hatte.