Sommer, Sonne, Beachhandball

Nico Hügel

Von Nico Hügel

Di, 05. Juni 2018

Handball Allgemein

TuS Ottenheim und TuS Altenheim dürfen doppelt jubeln.

BEACHHANDBALL (nih). Auf sandigem Untergrund durfte sich der ausrichtende TuS Altenheim über zwei Turniersiege im Rahmen des Beach-Blitz-Turniers freuen. An den anderen Wettkampftagen diktierte die regionale Szene das Geschehen. Dabei trugen sich neben den Sportlern der TuS Ottenheim auch die Hurricanes und die Flying Roes in die Siegerlisten ein.

Mit schlechten Wetterprognosen ist es wie mit der Siegchance der großen Favoriten. In den meisten Fällen bewahrheitet sich das prognostizierte Szenario. Bei den "Aldner Beach Days" hatten sich am Ende jedoch sowohl der Wetterfrosch als auch Kenner der Beachhandballszene geirrt. Neben reichlich Sonnenstrahlen bekamen die Zuschauer dabei hochklassigen und spannenden Beachhandball geboten.

Mit lediglich acht Minuten Spielzeit war am Freitag beim Beach-Blitz-Turnier um den Hilzinger Cup von Beginn an höchste Konzentration gefragt. Sowohl in der Herren- als auch in der Damenkonkurrenz stellte der Gastgeber den Sieger. Bei den Herren setzte sich die "Gummibierbande" durch. Die "Aldner Damen" konnten überraschend und erstmalig das Damenturnier für sich entscheiden.

An den beiden abschließenden Tagen des Events fanden das Beach-Fun -Turnier und die German Beach Open statt. Ähnlich dominant wie der TuS Altenheim beim Beach-Blitz-Turnier zeigte sich der TuS Ottenheim am Finaltag der Beach-Fun Veranstaltung. Bei den Herren gewann das "HC Wolfsrudel" gegen den AS Koma (TuS Schutterwald) und auch die "Zebradamen", ebenfalls vom TuS Ottenheim, konnten sich gegen ihre Gegnerinnen "MANGOCHUTNEY" (Lörrach) durchsetzen.

Bei den German Beach Open (wir berichteten) mussten viele Favoriten früh die Segel streichen. Im Penalty Shoot-Out zeigten die "Hurricanes" (HT Uhingen Holzhausen) ihre ganze Klasse und gewannen deutlich. Auch bei den Damen musste er Shoot-Out die Entscheidung bringen. Im "Sudden Death" setzten sich die "Flying Roes" (Dünnwalder TV) gegen die Desperados Housewives (Ottenheim/Altenheim/Schutterwald) durch.

Traditionell gestartet war das Beachhandballspektakel mit dem Firmenturnier. Hier gewann die Mannschaft von Edeka Südwest gegen Irslinger Landschaftsbau. Große Resonanz fand das Turnier der nicht aktiven Handballer am Donnerstag. Zum Sieger, der 49 gestarteten Mannschaften, krönte sich letztlich der "Stammtisch Best of TuS". Dabei machten die ehemaligen Handballgrößen wie Jochen Adam, Thorsten Waldmann oder Markus Luick deutlich, dass sie das Handballspielen nicht verlernt haben.