Sonne, Sand und Supertore

Felix Holm

Von Felix Holm

Do, 05. Juli 2018

Handball Allgemein

Zähringer Handballtage: starke Sache auf losem Untergrund.

HANDBALL (fho). Am vergangenen Samstag kamen rund 1000 Freunde des Handballsports auf der Freiburger Sportanlage an der Hinterkirchstraße zusammen. Bei den Zähringer Handballtagen ging es auf Sand und Rasen hoch her. Insgesamt 56 Teams zeigten auf für Handballer untypischem Untergrund und bei bestem Sonnenschein ihr ganzes Können.

Höhepunkt der Handballtage ist aber jedes Jahr das Beach-Turnier. Dabei geht es auf dem Sand-Volleyballfeld zwar vordergründig um Tore und Punkte aber auch um Sonderpreise: Die Spieler der zusammengelosten Mixed-Teams können mittels spektakulärer Aktionen etwa T-Shirts oder Getränke-Gutscheine gewinnen. "Auch das macht unser Turnier so einzigartig", erklärt Mit-Organisator Sascha Winkler, "deswegen kommen auch jedes Jahr sogar Mannschaften aus Stuttgart und Umgebung zu uns."

So stand auch in diesem Jahr der Spaß im Vordergrund. Einen Sieger gab es am Ende trotzdem: Bei lauter Musik und guter Stimmung holten sich im Finale die Frauen vom ESV Freiburg gemeinsam mit den Männern der Uni Freiburg den Pokal. Sie bezwangen die Eintracht-Damen, die gemeinsam mit den Männern vom TV Bötzingen den zweiten Platz belegten. "Es war definitiv wieder ein voller Erfolg", zog Winkler ein positives Fazit.