Keine Schützenhilfe

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 23. April 2018

Landesliga Nord

TuS Schuttern verliert gegen den Tabellenzweiten Ohlsbach.

HANDBALL Landesliga Nord: TuS Schuttern – SV Ohlsbach 23:28 (10:12) (be). Gegen einen hochmotivierten Gegner hatte der TuS Schuttern nichts zu bestellen. War im Hinspiel Schutterns Keeper Fabian Silberer noch der große Rückhalt für den TuS, so avanchierte diesmal Oldie Michael Knuth zum Matchwinner für den SVO. Auch der starke Rückraum mit Max Echle, Jan Richter und Marvin Lehmann war von Schutterns Abwehr nicht unter Kontrolle zu bringen. In der ersten Halbzeit hielten sich die Gastgeber noch wacker im Spiel gegen den favorisierten Tabellenzweiten, nach der Halbzeitpause kamen die Gäste jedoch ins Laufen, und der TuS Schuttern nicht mehr hinterher.

Dass Hinspiel hatte der Aufsteiger noch gewonnen. Das schien sich der SV Ohlsbach gemerkt zu haben, nach acht Minuten hatten sie eine Vier-Tore-Führung herausgeworfen. Danach kämpfte sich der TuS in die Partie und egalisierte erstmals in der 25. Minute den Spielstand (9:9). Es sollte gleichzeitig das letzte Mal bleiben. Schuttern erzielte zwar zu Beginn der zweiten Hälfte zweimal den Anschlusstreffer, doch dann kam der SV-Express richtig ins Laufen. Die Gäste bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus.

Bemerkenswert dabei war, das die Gäste auf jede Abwehrumstellung der Hausherren eine Antwort fanden und auch die eigene Abwehr sich auf die Abläufe der Gastgeber bestens eingestellt hatte. Clever und routiniert brachten die Gäste den Sieg souverän ins Ziel. Der TuS Schuttern konnte somit keine Schützenhilfe für die die HSG Ortenau Süd leisten.

TuS Schuttern: K. John, Krajnc; Kopf 5/2, Leberl, J. John 2, Gambert, Beck 1, Lischke 2, Nienstedt 3, Dittrich 1, Eble 3, Wendlinger, Gündogdu, de Weijer 6. Spiel-Film: 1:5, 3:5, 5:6 (17.), 7:8, 9:9, 10:12 – 12:13, 14:16, 15:18 (42.), 17:23 (51.), 19:27, 23:28.