Autofahrer schwer verletzt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 17. August 2018

Häusern

Unfall nach Überholmanöver.

HÄUSERN (BZ). Nach einem Überholmanöver verunglückte am Mittwochabend ein junger Autofahrer auf der B 500 und wurde schwer verletzt. Der 21-Jährige fuhr nach Mitteilung der Polizei gegen 20.30 Uhr mit seinem VW Golf von Häusern in Richtung Blasiwald. Dort schloss er mit angeblich deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf zwei vorausfahrende Autos auf und überholte sie. Beim Wiedereinscheren geriet er mit den Rädern nach rechts in den Grünstreifen, kam ins Schleudern und krachte gegen die Leitplanken.

In der Folge rutschte das Auto seitlich auf einer Wiese weiter und prallte gegen eine Baumgruppe, wurde gedreht und krachte gegen einen Granitsockel. Dieser wurde einige Meter nach hinten weggeschleudert, wobei auch das darauf befindliche Granitkreuz zerstört wurde. Das Auto rutschte weiter und kam nach insgesamt rund 100 Metern abseits der Fahrbahn schließlich mit dem Heck nach unten an einer Böschung zum Stillstand. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Häusern war an der Unfallstelle und zog das Auto aus der Böschung hoch. Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 15 000 Euro geschätzt.