Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

01. August 2017

Sieg, Niederlage und Partylaune

Der Sportverein Häusern feiert das 90-jährige Bestehen mit verschiedenen Fußballspielen und einem Bubble-Soccer-Turnier.

  1. Viel Spaß machte das Bubble-Soccer-Turnier nicht nur den Akteuren. Foto: Cornelia Liebwein

  2. Eine Rose soll den Bambinis die Wartezeit versüßen. Foto: Cornelia Liebwein

HÄUSERN. Sportlicher Glanz und eine große Portion Spaß gehörten beim Feiern des 90. Geburtstags des Sportvereins Häusern am Freitag und Samstag zusammen. Zum Programm gehörten auch Begegnungen der Bambinis aus Häusern und Höchenschwand, der Fußballerinnen der Spielgemeinschaft Häusern-Höchenschwand, des FC Bergalingen und des FC Döttingen (Schweiz). Am Bubble-Soccer-Turnier nahmen am Samstag neun Mannschaften teil.

Zur gegebenen Zeit informierte der Vorsitzende Michael Herr am Mikrofon über den Verlauf oder gab während der Spiele den aktuellen Spielstand durch. Kurze Beinchen trugen die Bambinis des SV Höchenschwand gegen die des SV Häusern zwei Mal zehn Minuten über den Rasen. Mit Kampfgeist, Energie und konzentriertem Willen rannten sie zu ihren Einsätzen, um ihre Aufgaben zu lösen. Zum Anfeuern hatten sich da schon die Zuschauerränge gut gefüllt.

Obwohl während der Turniere auch manche Torchancen nicht verwertet werden konnten, gab es viele fußballerische Leckerbissen. Beim Kampf um die von der Gemeinde Häusern gestifteten Pokale am Freitag waren für die Kickerinnen aus Höchenschwand-Häusern die Gäste aus der Schweiz schwer zu knacken. Während die Spielgemeinschaft das furiose fünffache Tordebüt der Eidgenössinnen akzeptieren musste, lösten die fünf Tore der Spielgemeinschaft wiederum gegen die Frauen aus Bergalingen bei den Einheimischen Begeisterung aus.

Werbung


Die Spielerinnen aus Bergalingen bezwangen die Damen aus der Schweiz dann mit 1:0. "Alle drei Mannschaften haben jeweils drei Punkte und einzig das Torverhältnis entscheidet", erklärte danach der Trainer der SG, Manfred Dobler. Bei der Siegerehrung überreichte Bürgermeister Thomas Kaiser zunächst den Schweizer Fußballerinnen einen Pokal für den ersten Platz. Der Erfolg gegen FC Bergalingen hob die SG Höchenschwand-Häusern auf Platz 2. Ihnen folgten die Kickerinnen von Bergalingen auf Platz drei.

Eine lustige Fußballvariante war das Bubble-Soccer-Turnier am Samstag. Überschwänglich bejubelt wurden dabei die neun Mannschaften aus der Umgebung, die mit den Namen "Juventus Urin", "Princess in the Bubbles", "Christophers Piraten", "Die Schweißperlen", "KB 31", "Girl Power", "Sparkassen Bubbles HKS 1", "FC Baccardi Island" und "KB 12" antraten. "Alle Spieler auf die Toraußenlinie", wurden sie von Turnierleiter Michael Herr zu Beginn aufgefordert. Acht Minuten dauerte ein Match, das die Kicker dank ihrer Kugeln schwitzen ließ.

Je fünf Spieler traten gegeneinander an und peilten die Richtung zum Gegentor an. Bei Zweikämpfen landeten sie oftmals auf dem Boden oder dem Rücken und mussten sich samt Gepäck wieder hochhieven. Erster wurden zum Schluss die "KB 12", Platz 2 sicherte sich "KB 31", Platz 3 ging an "Sparkassen Bubbles".

Saftiges Gegrilltes und anderes Schmackhaftes stärkten zwischendurch Mannschaften und miteifernde Gäste. In die Freude über Sieg oder die Enttäuschung über Niederlage mischte sich aber an den Abenden Feierlaune, die vom DJ mit der richtigen Musik zusätzlich eingeheizt wurde.

Autor: Cornelia Liebwein