Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

07. August 2012

Hart arbeiten fürs Turnier

Seit Monaten wird das Areal für die Landesmeisterschaften im Fahrsport Ende August präpariert.

  1. neu gestaltetes Fahrhindernis (Wall) Foto: Martin Frenk

SCHWANAU-OTTENHEIM. Nachdem der Reit- und Fahrverein Ottenheim sein Reitturnier im Mai auch organisatorisch abgewickelt hat, dreht sich seit Juni schon wieder alles um das kommende Fahrturnier. Von 24. bis 26. August finden auf der Ottenheimer Reitanlage die Baden-Württembergischen Meisterschaften der Ein- und Zweispänner statt. Im Rahmen dieser Meisterschaften feiert der Verein sein 50-jähriges Bestehen.

Seit mehr als zwei Monaten herrscht auf dem Turnierplatz an der Rheinstraße am Wochenende und teilweise unter der Woche Hochbetrieb. Mit schwerer Technik wurde an mehreren Stellen für das bevorstehende Fahrturnier gebaut.

Am Wasserhindernis mussten die Begrenzungsposten mächtigen Betonröhren weichen. Die Röhren wurden innen mit Weiden bepflanzt. Auch die glatten Außenflächen werden gestaltet, so dass die Wasserdurchfahrt Landesmeisterschaften wieder eine echte Herausforderung für die Gespanne sein wird. Den großen Wall haben die Ottenheimer neu konzipiert. Mit dem Radlader wurde Boden herangefahren und verteilt. Zudem mussten die alten Pfähle aus dem Boden gezogen und neue eingepresst werden. Mittlerweile sind die Spuren dieser Arbeit beseitigt und das Gelände im und um das Hindernis geglättet.

Werbung


Viel ist geschafft, Viel muss bis zur Meisterschaft noch geschafft werden

Ehrenpräsident Rudolf Stolz und sein Sohn Volker hatten sich Motorsensen umgeschnallt und machten die Hindernisse frei von Bewuchs. Fast alle Hindernisse sind ausgebessert. Da und dort werden noch Bretter, Pfosten und Verbindungsteile, die ebenfalls mit der Zeit gelitten haben, ausgetauscht. Diese Hindernisse werden vor dem Turnier geschmückt.

Bis zur Meisterschaft steht noch reichlich Arbeit ins Haus. Nicht nur die Hindernisse für die Geländestrecke, auch der Turnierplatz müssen hergerichtet werden. Vereinsvorsitzender Marco Frenk, sein Stellvertreter Elmar Trunkenbolz sowie alle anderen Mitstreiter im Verein sind sich sicher, dass zum 24. August alles fertig ist. "Wir machen das nicht für uns, sondern für unsere Gäste. Die Fahrsportler und die Besucher sollen sich in Ottenheim wohlfühlen", sagte Turnierchef Bertram Trunkenbolz jüngst nach getaner Arbeit. Zum Fahrturnier nach Ottenheim kommt mittlerweile eine Besucherzahl im vierstelligen Bereich.

Für ein neues Geländehindernis hat die Volksbank Lahr dem Verein 1500 Euro aus den Mitteln des Gewinnsparvereins Südwest gespendet.

Info: Der Reit- und Fahrverein Ottenheim richtet von Freitag, 24. bis Sonntag, 26. August die Baden-Württembergischen Meisterschaften der Ein- und Zweispänner Pferde und Ponies im Natursportpark am Rande der Rheinauen bei Ottenheim aus (die Rheinstraße rheinwärts fahren).

Weitere Infos zum Turnier unter http://www.rfv-ottenheim.de

Autor: Martin Frenk