Demenzgruppe in Hartheim

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 23. Januar 2013

Hartheim

Entlastung für Angehörige.

HARTHEIM AM RHEIN (BZ). Seit kurzem gibt es in Hartheim eine Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz. Es ist die sechste Gruppe, die von der Sozialstation Südlicher Breisgau in Kooperation mit der Seelsorgeeinheit Hartheim ins Leben gerufen wurde. Künftig treffen sich die Teilnehmer jeden Dienstag von 14.30 bis 17.30 Uhr im katholischen Gemeindehaus.

Getreu dem Motto "gemeinsames Tun schafft Lebensfreude" ermöglichen die Helfer den Betreuten einen anregenden Nachmittag zum Beispiel durch aktivierende Spiele, Erzählen und Musizieren. Es ist ein entspanntes Miteinander, für die Gäste stressfrei und der Spaß kommt nicht zu kurz. Die Betreuung erfolgt durch ausgebildete bürgerschaftlich Engagierte aus den Ortsteilen sowie der Krankenschwester Anja Schuler. Die Angehörigen können die freie Zeit für ihre Belange nutzen.

Neben Bad Krozingen und Hartheim gibt es dieses Angebot auch in Staufen, Münstertal und Heitersheim. "Die Eröffnung einer Gruppe in Hartheim war aufgrund der hohen Nachfrage dringend nötig. Wir haben nun die Chance, direkt vor Ort die Kompetenzen für den Umgang mit Demenz zu stärken und hoffen, dass dieses dann auf den Ort ausstrahlt", so Waltraud Kannen, Geschäftsführerin der Sozialstation.

Bürgerinnen und Bürger, die sich in der Betreuung Demenzkranker engagieren möchten, können sich bei der Sozialstation melden und werden vorab intensiv in einem Kurs für diese Aufgabe qualifiziert.

Info: Weitere Informationen erteilt die Sozialstation Südlicher Breisgau, Anja Schuler oder Waltraud Kannen, unter Telefon 07633/1 22 19.