Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

09. September 2017 14:27 Uhr

Autobahn

Schwerer Unfall auf der A5: Motorradfahrer stirbt

Auf der Autobahn gab es auf Höhe Hartheim/Heitersheim am Samstag einen schweren Unfall. Ein Motorradfahrer kam dabei ums Leben. Die Autobahn war zeitweise gesperrt und es kam zu langen Staus.

  1. Auf der A5 hat es einen schweren Unfall gegeben. Foto: Dominic Rock

Gegen 12:45 Uhr am Samstag kam es auf der A5 in nördlicher Fahrtrichtung kurz vor der Ausfahrt Hartheim/Heitersheim zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Toten. Das berichtet die Polizei.

Demnach hat sich der Unfall zwischen einem Laster und einem Motorradfahrer bei einem Spurenwechsel ereignet. Der Laster soll von der linken auf die rechte Spur gewechselt haben wollen und dabei den Motorradfahrer übersehen haben, der dort fuhr. Der Biker habe versucht auszuweichen, sei dadurch auf den Grünstreifen geraten und dort mit der Leitplanke kollidiert. Dabei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen starb der 57-jährige Motorradfahrer noch an der Unfallstelle, berichtet die Polizei.

Werbung




Infolge des Unfalls wurde eine Vollsperrung der A5 ab Ausfahrt Müllheim/Neuenburg eingerichtet. Es kam zu Verkehrsbehinderungen im Großraum Neuenburg. Auf der Autobahn gab es einen massiven Stau zwischen Ausfahrt Müllheim/Neuenburg und Hartheim/Heitersheim, der zwischendurch 15 Kilometer lang war. Um 15:50 Uhr wurde die Autobahn wieder freigegeben.

Die Polizei bemängelt das Verhalten einiger Autofahrer, die ihre Wagen wendeten und als Geisterfahrer die Ausfahrt Müllheim/Neuenburg wieder herausfuhren.

Mehr zum Thema:

Autor: BZ, cjz, aktualisiert um 19:00 Uhr