Bauen

Holzfeuerung; Nachhaltig und unabhängig

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 19. Juni 2017

Haus & Garten

Mit einer modernen Holzfeuerung lässt es sich zukunftssicher heizen.

Laut einem aktuellen Regierungsentwurf des Klimaschutzplans 2050 sollen ab dem Jahr 2030 in neu gebauten Wohngebäuden, vom Mietshaus bis zum Eigenheim, keine Gas- oder Ölheizungen mehr eingebaut werden dürfen. Schon jetzt fragen sich viele Bauherren und Modernisierer: "Wie machen wir unsere Heizung zukunftssicher?" Wie heizt man am besten sowohl ökonomisch als auch ökologisch nachhaltig und bleibt mit der Heiztechnik flexibel?

Bei einem Waldspaziergang könnte man die Antwort finden: Heizen mit Holz. Die heutigen Holzfeuerungen mit modernen Standards machen es möglich, sich von Öl und Gas ganz oder teilweise zu verabschieden, schreibt die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft (AdK) in einer Pressemitteilung.

Die Flexibilität und Vielfalt moderner Kachelöfen, Heizkamine und Kaminöfen sind groß, sie lassen sich mit anderen regenerativen und auch herkömmlichen Heizsystemen gut kombinieren. Dabei eignen sich moderne Holzfeuerstätten nicht nur zur Beheizung einzelner Räume: Mit integriertem Wasserwärmetauscher und Anbindung an den zentralen Pufferspeicher unterstützen sie die Hauptheizung – beispielsweise im Verbund mit einer Solarthermieanlage oder anderen regenerativen Energieerzeugern. Besonders in modernen, sehr gut gedämmten Gebäuden (Niedrigenergie-, KfW-Effizienz-, Passiv- oder Nullenergiehäuser) könne laut AdK ein vernetztes Hybridsystem mit abgestimmter, reduzierter Heizleistung der Holzfeuerstätte einen zukunftssicheren, umweltfreundlichen Energiemix liefern.

Ob mit Scheitholz oder mit Pellets: Heizen mit Holz ist klimaschonend, da CO2-neutral. Seit Jahrzehnten wächst der AdK zufolge deutlich mehr nutzbares Holz nach als geschlagen wird. Somit sei der nachhaltige Energieträger vor der eigenen Haustür unabhängig von den Ereignissen auf den Weltmärkten verfügbar.

Kachelöfen, Heizkamine oder Kaminöfen sind in Funktion und Design so individuell wie kein anderes Heizsystem, schreibt die AdK. Ein besonderes Wärmeerlebnis vermittelten laut AdK Kachelöfen. Moderne, handwerklich gefertigte Ofenkeramik in vielen individuellen Formen, Farbnuancen und Oberflächenstrukturen ließen keine Wünsche offen. Die Keramik gebe zudem die gespeicherte Wärme als milde, langwellige Strahlungswärme über viele Stunden ab.