Bis Heilbronn kommt man jetzt mit einer Batterieladung

sfiz

Von sfiz

Mi, 12. September 2018

Hausen im Wiesental

Nutzer des Hausener Carsharings loben die größere Reichweite des aktuellen Hausener Elektro-Autos / Ladesäule am Auto-Standort Grundschule soll fest installiert werden.

HAUSEN (sfiz). Die Nutzer des Hausener Carsharing-Angebots der Firma my-e-car haben seit April zwar nur noch ein Fahrzeug zur Verfügung – ein E-Auto der Marke Renault Zoe –, das aber hat es in sich. Dieses Fahrzeug ersetzt seit einiger Zeit seinen Vorgänger, ebenfalls einen Renault Zoe, der aber über eine deutlich geringere Reichweite verfügte als der neue.

Der aktuelle Fünf-Türer mit ebenfalls fünf Sitzen im Inneren könne etwa 300 Kilometer weit fahren, bevor die Batterie wieder aufgeladen werden muss, berichtet Deborah Jennrich, eine der Initiatorinnen des Hausener Carsharings. "Von Hausen aus kann mann zum Beispiel bis Heilbronn mit einer Batterieladung fahren", heißt es in einer Pressemeldung der Nutzergemeinschaft.

Etwa zehn Hausener nutzen das Fahrzeug derzeit, wie Matthias-Martin Lübke von der Firma Stadtmobil Südbaden, der Mutterfirma von my-e-car, mitteilt.

Deborah Jennrich ist begeistert von dem neuen Renault Zoe. Er fahre leise und sanft, habe aber trotzdem eine enorme Beschleunigung. In absehbarer Zeit soll auch die jetzt noch provisorische Ladesäule am Standort Grundschule Hausen durch eine feste ersetzt werden. Die Ladesäule wird von der Firma Energiedienst bereitgestellt, den Stellplatz für Auto und Ladesäule stellt die Gemeinde Hausen zur Verfügung. "Das sehe ich als Zeichen, dass umweltfreundliche Mobilität im Dorf auch ein Anliegen der Gemeinde Hausen ist", schreibt Jennrich in ihrer Pressemeldung. In dem Schreiben weist sie auf die Vorteile des Carsharings speziell in Hausen hin. Durch die hier gegebene Anbindung an S-Bahn, Buslinie und Fahrradweg sei der Standort für eine Mischung aus mehreren umweltfreundlichen Mobilitätsformen bestens geeignet und könne in den Familien so den Verzicht auf einen Zweitwagen ermöglichen.

Kontakt und Info: Deborah Jennrich, Tel.  07622/64782, und Silke Heyenga, Tel. 07622/6671010, und http://www.stadtmobil-suedbaden.de Testfahrten sind möglich.