Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

21. März 2016

Jeder vierte Hausener im Turnverein

Das sportliche Pensum ist beachtlich und erfasst vom Kleinkind bis zum Senior jedes Alter / Auch gesellschaftlich im Einsatz.

  1. Beim Turnverein Hausen wurden von der Vorsitzenden Britta Siebold (links) geehrt: Herta Olschowka, Jasmin Seeli, Elke Seger, Ingo Hug, Hanna Seemann, Barbara Pleyer und Ursula Maier. Foto: Klaus Brust

HAUSEN. Recht anschaulich drückte Bürgermeister-Stellvertreter Hermann Lederer den Stellenwert des dem Breitensport verbundenen Turnvereins Hausen aus: "Von der Wiege bis zur Bahre begleitet ihr die Menschen sportlich und gesellschaftlich und danke für euer ehrenamtlich erbrachtes Engagement."

Rückblick
Vorsitzende Britta Seibold teilte den neusten Mitgliederstand mit: 582 Personen, 180 männliche und 402 weibliche. Damit ist jeder vierte Hausener Bürger Mitglied beim TV, eine beachtliche Zahl für den größten Hausener Verein. Der Jahresbericht verdeutlichte, welche Aktivitäten das Jahr über erforderlich sind, um dem Verein eine solide Basis zu geben. An der Aktion "Saubere Landschaft" beteiligten sich Kinder und Übungsleiter, das 15. Turnerkränzchen für die Senioren wurde gemanagt, eine Werbeausstellungswand beim Briefmarkenring gestaltet und zum wiederholten Male Präsenz beim Sommerferienprogramm für Kinder gezeigt. Mehrere Übungsleiter nahmen an Fortbildungen teil, Kinderturnfest, Dachsberg- und Landesturnfest wurden besucht, Sportabzeichen abgenommen und ein Erste-Hilfe-Kurs angeboten. All dies wurde in vier Turnrats- und zwei Vorstandssitzungen vorbereitet und organisiert. Der Dank der Vorsitzenden galt denn auch den Übungsleitern, den Vorstandsmitgliedern, den Kuchenspendern, den Helfern und der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung der Jugendarbeit und gute Zusammenarbeit. Den Protokollbericht verlas Schriftführerin Hanna Seemann. Mit einem Gewinn schloss der Kassenbericht von Christine Treiber ab, geprüft von Elke Seger und Silvia Schrank.

Werbung




Sportliches Angebot
Über das sportliche Angebot informierten die Turnwarte. Das Mutter-Kind-Turnen, geleitet von Gudrun Schmidt, hat mit 25 Kindern die Höchstgrenze erreicht, so dass sogar vorerst ein Aufnahmestopp erlassen werden musste. Bewegungslandschaften erwarten die 18 Vier- bis Fünfjährigen von Romina Eichin; eine Handvoll Kinder mehr wäre wünschenswert. Aufwärmspiele, Stationen für Kraftübungen, Geschicklichkeitsspiele bietet Ulrike Hager ihren Fünf- bis Siebenjährigen; derzeit sind 21 Kinder in der Gruppe. Beliebt seien die Rollbretter bei den sieben- bis zehnjährigen Mädchen, berichtete Elke Seger; Gleichgewichtsschulung, Geräte und Seilspringen runden das Programm der 13 Mädchen und einem Jungen ab; alle haben das Sportabzeichen errungen.

Ute Rapp und Claudia Joachim betreuen in zwei Gruppen die Turnerinnen im Alter zwischen zwölf und 20 Jahren. Die Aerobic-Abteilung, geleitet von Susanne Meier und drei Helferinnen, litt oftmals an fehlenden Teilnehmern; inzwischen fühlen sich die Damen im Alter zwischen 20 und 55 Jahren bei zusätzlich Pilates, Rückengymnastik, Fitness und Yoga wohl. Seit Herbst läuft wieder das Volleyballtraining von Jennifer Schwank, Altersgruppe von sechs bis 48 Jahren. Das Seniorenturnen mit Ursula Dörflinger nutzen Frauen im Alter zwischen 70 und 89 Jahren, wobei mit Musik Gedächtnis, Gymnastik von Kopf bis Fuß trainiert werden. Bei der Frauengymnastik, angeleitet von der 84-jährigen Herta Olschowka, nehmen durchschnittlich 20 bis 30 Frauen am Ganzkörpertraining und Sturzprophylaxe teil; die Walkinggruppe zählt 13 Frauen. Die Jedermänner um Arno Schneider halten sich mit Fußball, Hockey und Radfahren fit. Leichtathletik für Kinder gestalten Tanja Kaiser und Heidi Elsässer mit durchschnittlich 15 Jungen und Mädchen; ein neuer Trainer oder eine neue Trainerin wird für diese Gruppe gesucht. Auf den Erwerb des Sportabzeichens von 24 Jugendlichen und 12 Erwachsenen war der Leiter der Leichtathletikabteilung Wolfgang Betsch stolz; Trainingsbeginn ist wieder am 7. April auf dem Sportplatz.

Noch recht jung ist die Aikido-Abteilung von Andreas Meier und Brigitte Berger, die sich bei Wochenendseminaren bis zum ersten Meistergrad empor gearbeitet haben. An 34 Trainingstagen nahmen meist bis 20 Kinder teil, erzielten beachtliche Fortschritte; bei den Erwachsenen übten bis zu acht Interessierte auf der Matte. Bei der Gruppe "Stark und standhaft" mit Jasmin Seeli beteiligten sich elf Männer und 17 Frauen.

Bürgermeister-Stellvertreter Hermann Lederer überbrachte die Grüße von Martin Bühler und des Gemeinderates und gratulierte Ute Rapp zur Erringung des Titels einer deutschen Vizemeisterin im Bogenschießen.

Ehrungen
10 Jahre Mitgliedschaft: Evelyn Asal, Patricia Diehr, Lisa Froese, Patricia Hierholzer, Gerda Kiefer, Emma Kundlacz, Nicole Kundlacz, Melanie Kursawe, Paulina Lais, Julia Pohl, Maria Priester, Jasmin Seeli, Bettina Steinebrunner, Robin Weienberger; 25 Jahre: Christoph Jäkel, Philipp Jäkel, Carmen Keller, Irmtraud Keller, Ursula Maier, Silvia Minut, Barbara Pleyer; 40 Jahre: Ingo Hug, Elke Seger und Herta Olschowka als Übungsleiterin.

Wahlen
Geschäftsführender Vorstand: Patricia Diehr, Christine Treiber, Petra Steinebrunner; Oberturnwart: Elke Seger; Abteilungsleiter Aikido: Andreas Meier; Übungsleiterin: Hanna Seemann; Beisitzer: Carolin Bühler, Britta Gessner, Bettina Hug, Ursula Maier, Silvia Schrank.

Bestätigt wurden die Übungsleiter Sandra Boos, Johanna Hager, Andreas Meier, Ursula Dörflinger, Birgit Gorenflo, Ulrike Hager, Claudia Joachim, Gabi Kropf, Herta Olschowka, Ute Rapp. Arno Schneider, Brigitte Berger, Bianca Stromeier.

Termine
9.4. Aktion "Saubere Landschaft"; 2.7.: Treffen der älteren Turner und Turnerinnen in Brennet; 23. und 24.7.: Dachsbergturnfest; 28.bis 30.7.: Landesturnfest in Ulm; 3.8.: Sommerkinderferienprogramm; 8.10.: Turnerkränzchen; 4.12.: Familiennachmittag in der Festhalle; 21.7.2017: Sitzung des Markgräfler Hochrhein Turngaus in Hausen mit Workshops

Autor: Klaus Brust