Anerkennung für Erfolge

Michael Haberer

Von Michael Haberer

Mo, 26. April 2010

Herbolzheim

Sportlerehrung der Stadt Herbolzheim / Schütze Karl-Frieder Fink erreicht höchsten Rang.

HERBOLZHEIM. "Wir haben alles, vom Kreismeister bis zum Deutschen Meister" – so eröffnete Bürgermeister Ernst Schilling am Donnerstag die Sportlerehrung im Bürgerhaus Tutschfelden. Den richtigen Klang dazu steuerte Andrij Sluka bei, indem er immer wieder mit seinem Akkordeon zeigte, welche Dynamik in diesem Instrument steckt.

Schilling würdigte das rege Sportvereinsleben in der Stadt. Doch gerade die Veränderungen in der Schullandschaft hin zur Ganztagesschule und die damit verbundene Nachfrage nach Sport und Kultur für die Schüler machten es nötig, das Netzwerk von Vereinen Schulen und weiteren Institutionen fortzuentwickeln.

Mit zu den Größten an diesem Abend gehörten auch die Kleinsten. Die kleinen Turner des Turnvereins (TVH) Rick Brillault, Vitalij Mendel, Marco Kappras, Marvin Schlenkrich und Edgar Zilberg gehören alle dem Landeskader des Badischen Turnerbundes sowie teilweise auch dem Perspektivkader des Deutschen Turnerbunds an und haben sich eine Reihe von ersten Plätzen erturnt. Jeder von ihnen war erfolgreich bei Badischen und teilweise auch bei Deutschen Meisterschaften. Der Nachwuchs für Olympia sei gesichert, scherzte Schilling, betonte aber, gerade das Landesleistungszentrum der Kunstturner müsse noch stärker in das Programm der Schulen eingebunden werden. Allerdings klagte Turn-Trainerin Dagmar Grecksch über das Fehlen an Personal. Viel zu wenige Trainer stünden dem Landesleistungszentrum zur Verfügung, um den zahlreichen Nachwuchs angemessen zu betreuen, so Grecksch. Schilling erklärte dazu, er mache sich ernsthaft Gedanken, wie das Problem gelöst werden könne, nachdem das Land seine Zuschüsse gekürzt hat. Auch Jugendturner David Speck war bei den Deutschen und den Baden-Württembergischen Meisterschaften angetreten, wo er es zum Ersten im Sprungfinale schaffte.

Die Turner-Mädchen des TVH haben ebenfalls einiges erreicht. Das gilt auch für die jungen Leichtathleten des TVH. Eine ganze Reihe von ihnen wurden Kreismeister in verschiedenen Disziplinen. Lorena Baumann kam bis zum zweiten Platz im Dreisprung in zwei Badischen Schüler-Meisterschaften und Raphael Baumann war 2009 im Hochsprung der beste Badener und ist Mitglied im F-Kader des Deutschen Leichtathletikverbandes.

Jens Brillault wurde Baden-Württembergischer Meister in seiner Masterklasse der Karatesportart Budo und er ist der Vorsitzende der Budo-Schule in Herbolzheim. Deren Cheftrainer Peter Voll bot mit einigen älteren und jungen Budoka eine kleine, aber beeindruckende Schau, wie die Kombination von Kraft, Rhythmus und Atemtechnik in dieser Sportart praktiziert wird.

Geehrt wurden auch die Meister der Pferdestärken, die aber teils schon auf dem Weg zur nächsten Deutschen Meisterschaft waren. So konnte Kevin Gallas vom AMC Unterer Breisgau, derzeit Baden-Württembergischer Jugendmeister, nicht an der Sportlerehrung teilnehmen. Anwesend war der Baden-Württembergische Jugendmeister Tobias Huser.

Die Schützen stellten dieses Jahr den "Champion", also denjenigen, der 2009 den höchsten Rang erreicht hat. Schützen-Vorsitzender Karl-Frieder Fink wurde mit seinem Kleinkalibergewehr Deutscher Meister in der Seniorenklasse und kann auch sonst eine ganze Reihe von ersten Plätzen vorweisen. Neben ihm kamen eine Reihe weiterer Schützen, die in verschiedenen Disziplinen hervorragende Leistungen erzielt hatten, zu Ehren. So wurde Michelle Löffler in der Jugendklasse mit der Luftpistole Badische Meisterin.

Zum Kreismeister hat es auch die Handballtruppe der Realschule Herbolzheim bei "Jugend trainiert für Olympia" gebracht. Gewürdigt wurde auch, dass die Damen des Tennisclubs Herbolzheim von der Bezirksklasse ungeschlagen in die 2. Bezirksliga aufgestiegen ist.