Betrunkener will Polizisten beißen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 17. Juli 2017 um 15:02 Uhr

Herrischried

Einigen Ärger verursachte ein offenbar stark betrunkener Mann am Freitagabend. Er randalierte in einem Mehrfamilienhaus und trat und biss nach allem, was sich ihm in den Weg stellte. Er musste seinen Rausch in der Zelle ausschlafen

Es war am Freitag gegen 21.15 Uhr, als die Polizei um Hilfe nach Herrischried gebeten wurde. Ein betrunkener Mann, Mieter in einem Mehrfamilienhaus, würde dort randalieren. Vor Ort hatten die Polizeistreifen größte Mühe, mit dem Mann ein Gespräch zu führen. Der 40-Jährige zeigte sich gegenüber allen Anwesenden äußerst aggressiv. Als sich die Lage weiter zuspitzte, wurde der Mann in Gewahrsam genommen. Dagegen wehrte er sich mit allen Kräften und versuchte auch, einen Polizeibeamten zu beißen. Zudem beleidigte und bedrohte er die Polizisten. Der Mann wurde überwältigt.Eine Richterin bestätigte den Gewahrsam. Der Mann durfte seinen Rausch in einer Zelle des Polizeireviers ausschlafen. Sein Zustand besserte sich aber nur schleppend. Selbst ein später Alcomatentest in der Nacht ergab immer noch einen Wert von über 1,8 Promille. Neben der Begleichung der Gebühren für den Polizeieinsatz muss sich der Mann auch wegen der Straftaten Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, versuchte Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung verantworten