Heuweiler Bürgerrunde ist jetzt Verein

ast

Von ast

Sa, 01. Oktober 2016

Heuweiler

Christian Ott wird bei der Gründungsversammlung zum Vorsitzenden gewählt.

HEUWEILER (ast). Aus der Bürgerinitiative hat sich nun ein Verein mit dem Namen "Bürgerrunde Heuweiler" formiert. Zur Gründungsversammlung traf sich im Gemeindehaus eine zwölfköpfige Gruppe, die den Weg dazu ebnete. Christian Ott wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt. Als Stellvertreter wirkt Thomas Frank mit. Den Posten der Schriftführerin bekleidet Katja Holstein und die Kasse liegt in Händen von Julia Langner.

Die Bürgerrunde existiert seit eineinhalb Jahren. Erklärtes Ziel: Das Dorfleben in Heuweiler zu bereichern und die Gemeinschaft zu unterstützen. Einiges wurde schon umgesetzt. So gab es einige Veranstaltungen und die lokale Mitfahrstation "Orangener Punkt" wurde eingerichtet. Nun hat sich der Verein weiterhin zur Aufgabe gemacht, das bürgerschaftliche Engagement zu vernetzen und zu fördern. Laut der neuen Satzung wollen die Ehrenamtlichen Kulturveranstaltungen wie Lesungen, Konzerte, Theater, Film oder Ausstellung zusammen mit anderen kulturell arbeitenden Vereinen durchführen. Wichtig ist ihnen auch die gegenseitige Hilfe in der Jugend-, Alten- und Nachbarschaftsarbeit. Im Rahmen der Heimatpflege und Heimatkunde haben die Vereinsmitglieder sich das Erstellen von Dokumentationen vorgenommen. Damit wurde begonnen und eine Broschüre über Heuweiler entwickelt, die auf 80 Seiten über die Vereine- und Organisationen, die Gemeinde und die Verwaltung, wichtige Orte in Heuweiler, die Möglichkeiten der Mobilität, die Geschäfte und Verkaufsstellen, die Restaurants, Hotels und Unterkünfte, die Unternehmen und Veranstaltungen berichtet.

Die zwölf Gründungsmitglieder haben nun eine weitere Zielrichtung festgelegt und wollen den Verein aufbauen, um das große Spektrum an Aktivitäten auch umsetzen zu können. Deshalb ist der Verein an neuen Mitgliedern, aber auch an Unterstützung interessiert, sei es durch Aktivitäten oder durch Anregungen. Schon jetzt entwickeln die Gründungsmitglieder der Bürgerrunde ein Car Sharing-Angebot für Heuweiler. Weiterhin arbeiten sie daran, das lokale private soziale Netz zu stärken, um so die Heuweilermer Senioren neben den bestehenden Angeboten zu unterstützen. Neben den verschiedenen Veranstaltungen soll auch der Dorfflohmarkt im kommenden Jahr wiederholt werden.

Der Jahresobolus für die Mitgliedschaft im Verein beträgt 20 Euro für Einzelpersonen und Familien, juristische Personen bezahlen 50 Euro im Jahr.