Kindern Lust auf Kultur machen

Gabriele Fässler

Von Gabriele Fässler

Fr, 13. Juli 2018

Heuweiler

Neu gegründetes Theater Tschutschuk probt in Heuweiler.

HEUWEILER. "Tschutschuk – Theater für Kinder" heißt das im Mai neu gegründete Ensemble um Sigrid Ellenberger. Derzeit proben die Akteure das Stück "Der kleine Zauberer". Es soll im Oktober zum zehnjährigen Bestehen des Fördervereins der Johann-Peter-Hebel-Schule aufgeführt werden.

"Ich möchte Kindern Lust auf Theater und Kultur machen – und dies auf unterhaltsame Weise", sagt Sigrid Ellenberger. Die Wahl-Heuweilerin hat während des vergangenen Jahres die achtköpfige Gruppe zusammengetrommelt. Zuvor hatte Ellenberger bei der Freilichtbühne Gundelfingen jahrelang Regie geführt.

Die erwachsenen Darsteller und Helfer kommen aus Freiburg, Gundelfingen, Heuweiler, Denzlingen und Waldkirch. Die meisten Akteure bringen Bühnenerfahrung mit, da sie – teilweise auch gemeinsam – in anderen Ensembles auf den Brettern, die die Welt bedeuten, gestanden haben.

So kennen sich Andreas Glunz, Gabriele Blawert und Sigrid Ellenberger aus ihrer Zeit bei der Freilichtbühne. Frank Bolz spielt seit 20 Jahren bei der Freien Bühne Waldkirch Theater und Monika Wirth sammelte Erfahrungen im Theaterspielen bei der Frauenbühne Emmendingen. Verena Höfer machte als Kind Theater für Senioren. Ebru Taskir steht zum ersten Mal auf der Bühne. Die türkischstämmige junge Frau gab auch den Impuls für den Namen der Theatergruppe. Das türkische Wort für Kind lautet "çocuk" und so einigten sich die Schauspieler schließlich auf den Namen "Tschutschuk – Theater für Kinder". Bei Sigrid Ellenberger gab es die Initialzündung fürs Theaterspielen vor etwa zwanzig Jahren. Damals wirkte die Mutter von zwei mittlerweile erwachsenen Töchtern in Rheinland-Pfalz als Darstellerin in einer Kindertheatergruppe mit. Inzwischen ist die Betriebswirtin und Personalreferentin sogar selbst Autorin von Theaterstücken.

In den vergangenen Jahren verfasste sie zehn Stücke für Erwachsene, von denen die meisten bei einem Theaterbuch-Verlag erscheinen sind, darunter etwa "Seniorenrennen", "Captain’s Dinner" oder "Teufelsweiber" sowie drei Kinderstücke. Mit einer Adaption von "Das bunte Elfenland", das von Ellenberger stammt, erreichte das neugegründete Schultheater der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule beim landesweiten Wettbewerb "Jugendbegleiter. Kultur. Schule." im vergangenen Jahr sogar den dritten Platz.

Der Phantasie freien Lauf lassen

Das aktuelle Stück für Kinder im Grundschulalter aus Ellenbergers Feder heißt "Der kleine Zauberer". Es ist inspiriert von Goethes Zauberlehrling. Thematisiert werden darin der Umgang mit Fehlern, Geduld und Ungeduld sowie Imponiergehabe. So soll der kleine Zauberer Matti eigentlich seine Zauberspruch-Lektionen lernen. Doch dazu hat er keine Lust. Um seiner Freundin Emmi zu imponieren, zaubert er munter drauf los, obwohl sein Lehrmeister dies ausdrücklich verboten hat. Dass dies nur schiefgehen kann, versteht sich fast von selbst. Ob am Ende des 45-minütigen Stücks die Dinge wieder im Lot sind, wird sich zeigen.

Sich in Kinderköpfe hineinzudenken, sich beim Spielen freier zu fühlen und zu versuchen, einfache Sätze zu bilden, das macht für Sigrid Ellenberger den Reiz am Theater für Kinder aus.

Eine Mitspielerin ergänzt: "Kinder sind sehr unmittelbar. Es fordert heraus, auf ihre oft überraschenden Reaktionen zu reagieren."

Um der Fantasie der Kinder freien Lauf zu lassen, halten die Darsteller ihre Kostüme bewusst reduziert. Diese fertigen sie selbst an, außerdem kümmern sie sich um Bühnenbild und Technik. Für die Organisation der Aufführung und die Bewirtung sorgt jeweils ein Veranstalter. Dies ist im Herbst der Förderverein der Johann-Peter-Hebel-Schule anlässlich seines zehnjährigen Bestehens. Bereits Ende Juli präsentiert Tschutschuk eine Kurzversion vom "kleinen Zauberer" beim Sommerfest des Heuweiler Kindergartens Sonnenhügel.

Die Erlöse aus den Auftritten der Theatergruppe kommen sozialen Einrichtungen zugute.

Interessierte sind bei Tschutschuk willkommen. Weitere Infos gibt’s online unter http://www.kindertheater-tschutschuk.de