Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

12. Oktober 2015

Vorhang auf für das neue Dorfkino

Die Bürgerrunde in Heuweiler startet mit Filmprogramm und will in kultureller Hinsicht noch so einiges auf die Beine stellen.

HEUWEILER. In Sachen Kultur bewegt sich etwas in Heuweiler. Nach Gründung der Bürgerrunde hat sich daraus die Kultur-AG mit neun Personen entwickelt. Am Freitag startet die Initiative mit ihrem Dorfkino und zeigt einen Überraschungsfilm im großen Versammlungsraum im Gemeindehaus.

"Damit wollen wir das kulturelle Leben ankurbeln und vor allem das Gemeindehaus beleben", sagte Katja Fimmen bei der Vorstellung des Jahresprogramms. Der erste Film, der am Freitag, 16. Oktober um 19 Uhr im neuen Dorfkino gezeigt wird, ist eine Inszenierung über die Suche nach dem amerikanischen Traum und das Leben in der faszinierenden Welt der oberen Zehntausend. Der Roman zum Film stammt aus der Feder von F. Scott Fitzgerald. Bekannte Schauspielergrößen wie Leonardo Di Caprio und Tobey Maguire spielen mit.

Mit dem Filmtitel des Überraschungsfilms darf das Dorfkino aus rechtlichen Gründen nicht werben. Außerdem darf kein Eintritt verlangt werden. "Doch wir nehmen einen Unkostenbeitrag von fünf Euro, dafür gibt es aber auch Sekt, ein weiteres Getränk, Snacks und rosafarbenes Popcorn", versprach Katja Holstein-Gußmann. Auch Bürgermeister Raphael Walz will sich den Kinoabend in Heuweiler nicht entgehen lassen – er hat sein Kommen schon zugesagt.

Werbung


Mit den Filmen, die von der Kultur-AG ausgewählt werden, soll immer ein breites Publikum angesprochen werden. "Zum Film wollen wir dann auch immer passend zum Thema, Getränke oder Essen anbieten", verdeutlichte Frank Holstein. So gibt es zum Beispiel bei einem griechischen Abend, auch einen Film zum Thema Griechenland und kleine griechische Häppchen. "Oder wir zeigen einen Dracula-Film und bieten dazu Tomatensuppe an."

Auf dem Jahresprogramm der Kultur-AG stehen weitere Filme. "Einen Winterfilm wollen wir im Januar zeigen und dazu – passend zum Film – eine Feuerzangenbowle anbieten", sagte Michael Hermann. Im März wollen die Engagierten ein Konzert für Querflöte und Harfe organisieren, im April dann wieder einen Frühlingsfilm und im Mai eine Ausstellung im Rathaus. "Vor der Sommerpause planen wir jetzt schon einen Dorfflohmarkt, entweder auf dem Dorfplatz, um diesen zu beleben, oder vor jedem Haus und Hof." Im Herbst folgen dann wieder Konzerte, Kino und Ausstellungen.

Die Kultur-AG verfolgt mit ihrem Angebot keinen kommerziellen Erfolg. Vielmehr wollen die Engagierten als weiteres kleines Rädchen neben den schon bestehenden Vereinen, das Dorfleben gestalten, sagte Fimmen. Großes Wunschziel der Kultur-AG: Ein Open-Air-Kino auf der großen Wiese in Heuweiler zu veranstalten. Doch dafür müssen viele strenge Regeln und GEMA-Rechte eingehalten werden, weiß Katja Holstein-Gußmann. "Wir schauen, wie sich das Dorfkino einspielt – wer weiß, vielleicht können wir ein Open-Air-Kino schon in ein oder zwei Jahren anbieten."

Heuweiler Bürgerrunde

Die Heuweilermer Bürgerrunde hat sich im Frühjahr 2014 gegründet. Sie richtet sich an alle Bürger Heuweilers, die an der Entwicklung der Gemeinde interessiert sind. Mit der Initiative sollen nicht nur diejenigen Bürger angesprochen werden, die sich bereits innerhalb der Gemeinde und den Institutionen und Vereinen engagieren, sondern auch solche, die sich bislang nicht so intensiv am Gemeindeleben beteiligt haben. Ein formloser Stammtisch der Bürgerrunde wird im Rebstock angeboten. Nächster Termin für Interessierte ist am 13. Oktober um 20 Uhr.  

Autor: ast

Autor: Andrea Steinhart