Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

09. Januar 2017

"Wir erhielten große Unterstützung von Bürgern"

Die Bürgerrunde Heuweiler erstellt eine Broschüre über die Gemeinde / Bildband über Ort, Vereine, Verbände, aber auch über Wirtschaften, Höfe und Unternehmen.

  1. Die Macher der neuen Infobroschüre Heuweiler (von links): Susanne Rutgers, Andreas Uschok und Thomas Frank Foto: Andrea Steinhart

HEUWEILER. Zum ersten Mal gibt es in Heuweiler einen Bildband mit Informationen zum Ort, zu den Vereinen, Organisationen und der Gemeindeverwaltung. Die erste Auflage mit 70 Heften ist so gut wie ausverkauft. An der Überarbeitung der nächsten Auflage wird schon kräftig gearbeitet. Herausgeber des Bildbands ist die Bürgerrunde Heuweiler.

"Mit der neuen Heuweiler-Info kann man sich schnell und einfach über das Wichtigste im Dorf informieren", sagte Thomas Frank bei der Vorstellung der Broschüre. Die Idee dazu kam aus der "Arbeitsgruppe Kennenlernen" der Bürgerrunde. Ziel war es, möglichst umfassend und vollständig über Heuweiler und die vielen schönen Sachen, die es gibt, zu berichten. "Wir stellten uns vor, dass eine solche Broschüre als Willkommensgeschenk den Neubürger eine gute Orientierung vermitteln könnte."

Mit dieser Motivation machten sich die Engagierten an die Arbeit. Ein gutes Jahr lang sammelten sie tatkräftig Fotos, texteten Berichte und trugen Informationen zusammen. Sie führten Gespräche und schrieben die Geschichten über Gebäude und Höfe auf. "Das alles selbst zu erstellen, überstieg natürlich unsere Möglichkeiten, aber wir erhielten große Unterstützung von Bürgern, besonders bei den Fragen zur Dorfgeschichte." Auf diesem Weg erfuhren die Macher auch viel Neues über Heuweiler.

Werbung


80 Seiten Informationen auch für Einheimische

Die 80-seitige Broschüre ist über den ursprünglichen Zweck hinausgewachsen. "Auch mancher Einheimische staunt darüber, was es alles im Dorf gibt, wenn er in dem Heft blättert", berichtete Susanne Rutgers von der Bürgerrunde. Der Leser erfährt vieles über die Ortsteile der Gemeinde, über die Bauernhöfe, die Unternehmen, Gastwirtschaften und besonderen Plätze sowie über Wege. In alphabetischer Anordnung werden alle Vereine vorgestellt und chronologisch die Veranstaltungen im Jahreslauf aufgeführt. Auf einer Doppelseite können die Bürger nachlesen, "was, wo in der Gemeinde erledigt werden kann". Der Bildband soll nun in kleinen Auflagen gedruckt und in kurzen Zyklen aktualisiert werden. "Wir können uns vorstellen, dass der nächste bereits im Frühjahr 2017 erscheint", sagt Thomas Frank. Gegenwärtig sind sie damit beschäftigt, die Seiten zu aktualisieren. Frank: "Das Layout und die Bindung sollen verbessert werden." Über Korrekturhinweise und Ergänzungswünsche freut sich die Bürgerrunde Heuweiler.

Der Bildband kann beim Frisör Schneider in der Dorfstraße in Heuweiler erworben werden und kostet zehn Euro. Eine Bestellung – oder Rückmeldung – ist auch über die Internetseite der Bürgerrunde möglich:

buergerrunde.heuweiler.net.

Autor: Andrea Steinhart