Hier war Sprayen erlaubt

Anne Freyer

Von Anne Freyer

Sa, 11. August 2018

Bad Krozingen

Graffiti-Workshop beim Ferienprogramm der Stadt Bad Krozingen.

BAD KROZINGEN. Durften die das? Aber ja doch – die sollten das sogar. Nämlich Wände im öffentlichen Raum mit Graffiti besprühen, was meistens als illegal und als "Wandschmiererei" gilt, die so schnell wie möglich wieder entfernt werden sollte. Diesmal war’s erlaubt und erwünscht.

Initiator der Aktion war die Stadt Bad Krozingen, genauer gesagt der Fachbereich "Jugend und Soziales", Schauplatz die Unterführung zwischen Offnadinger Weg und Norsinger Straße. Wer als Fußgänger oder Radfahrer unterwegs ist, kennt diesen Tunnel unter der Eisenbahnlinie hindurch und schätzt ihn als schnelle Verbindung.

Seit kurzem kann hier nun bewundert werden, was dank einer der ersten Ferienaktionen dieses Sommers entstanden ist: fröhliche Bilder zum Thema "Under Water (Unter Wasser)". Nun tummeln sich rote, blaue, grüne und gelbe Fische und Algen in den blauen Wogen eines fernen Ozeans – bildgewordene Träume von Meer, Sonne und frischer Brise.

Hier durften sich Kinder und Jugendliche verschiedener Altersstufen austoben, die sich zu dem Workshop gemeldet hatten. "Das war ein schöner Auftakt zu unserem diesjährigen Ferienprogramm", freuten sich Sina Schablowsky und Jan Fischer als Mitarbeiter des veranstaltenden Fachbereichs "Jugend und Soziales".

Wer Lust und Zeit hatte, konnte an den beiden darauffolgenden Tagen beobachten, wie sich die früher oft unerwünschte Graffiti-Szene zu einer eigenen Kunstform entwickelt hat. Denn für den zweiten Teil des Programms waren zwölf anerkannte Graffiti-Künstler aus der Region zwischen Offenburg und Zürich nach Bad Krozingen geholt worden. Sie zeigten ihre große Könnerschaft, die nun in den eindrucksvollen "Tags" an den Wänden der Unterführung zu bewundern sind.

Der Begriff stammt, wie so vieles in diesem Genre, aus dem amerikanisch geprägten Englisch; wer zur Szene gehört, kann sich deshalb mit anderssprachigen Kolleginnen und Kollegen mühelos verständigen. Dazu gehört aber auch ein Wohlfühl-Klima, das in Bad Krozingen ebenfalls zu erleben war: kuschelige Sitzecken, Leckeres vom Grill, Getränke und nicht zuletzt musikalische Anregung durch professionelle Diskjockeys, die zur guten Laune beitrugen.