Zeitumstellung

Hier wird wohl Scheindemokratie vorgegaukelt

Wolfgang Rogge

Von Wolfgang Rogge (Freiburg)

Fr, 07. September 2018

Leserbriefe

Zu: "Die Sorge vor dem Flickenteppich", Agenturbeitrag (Aus aller Welt, 1. September)

Eine europäische Online-Umfrage, bei der gerade mal 4,6 Millionen Menschen mitgemacht haben (darunter drei Millionen Deutsche), soll darüber entscheiden, ob dauerhaft die Sommerzeit eingeführt werden soll.

Europa hat 375 Millionen wahlberechtigte Bürger. Wenn 84 Prozent von den 4,6 Millionen Teilnehmern dafür gestimmt haben, sind das lediglich ungefähr ein Prozent der Europäer. Ein Hoch auf die Demokratie! Ich als halbwegs politisch interessierter Mensch wusste nicht, dass neuerdings über unverbindliche Online-Umfragen Gesetze gemacht werden. Bekam einer eine Wahlbenachrichtigung?

Es geht hier wohl vor allem darum, den leider europaüberdrüssigen Bürgern eine Scheindemokratie vorzugaukeln, an einem erst mal unverfänglichen Thema. Das Demokratiedefizit können solche Aktionen aber nicht beseitigen.

Für wie dumm müssen manche Politiker die Leute eigentlich halten, die wohl denken sollen, die Europäische Union sei über Nacht demokratisch geworden und jeder könnte mitwirken.
Wolfgang Rogge, Freiburg