Breisgau-S-Bahn 2020

Höllental- und Dreiseenbahn ab März acht Monate lang gesperrt – Schienenersatzverkehr

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 08. Dezember 2017 um 11:25 Uhr

Titisee-Neustadt

Pendler und Reisende müssen sich 2018 auf erhebliche Einschnitte einstellen: Vom 1. März bis 31. Oktober werden die Höllental- und Dreiseenbahn gesperrt sein.

Pendler und Reisende müssen sich auf erhebliche Einschnitte einstellen. Denn vom 1. März bis 31. Oktober 2018 wird die Strecke Freiburg – Titisee – Seebrugg im Rahmen des Ausbauprojekts Breisgau-S-Bahn 2020 gesperrt und für diesen Zeitraum ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit fünf Buslinien eingerichtet. Damit nicht genug: Vom 1. Mai 2018 bis 31. März 2019 wird die Strecke Neustadt-Donaueschingen gesperrt sein und zudem zwischen dem 1. November 2018 und dem 31. März 2019 die Strecke Titisee-Neustadt nicht bedient werden.

Geänderte Fahrplan erscheint im März

Deshalb erscheint das neue RVF-Fahrplankärtchen Nr.1 (Höllental- und Dreiseenplan) erst zum 1. März. Der Schienenfahrplan des alten Fahrplankärtchens gilt noch bis 28. Februar und wieder ab 1. November.

Die den regulären Busverkehr betreffenden RVF-Fahrplankärtchen Nr.2 (Dreisamtal / Schauinsland) sowie Nr. 3 bis Nr. 6 (Hochschwarzwald) wurden neu herausgegeben, jedoch anstelle der Zuganschlüsse bereits mit den ab März geltenden SEV-Busanschlüssen. Sie sind jeweils in den Reisebüros im Bahnhof, im Rathaus, bei der Tourist-Information sowie bei den Busunternehmen erhältlich.

Durch die Anerkennung von Nahverkehrsfahrscheinen (zum Beispiel BW-Ticket) in den jetzt im angenäherten Stundentakt verkehrenden IC-Zügen zwischen Singen und Stuttgart ergeben sich auch vom Dreisamtal und vom Hochschwarzwald aus schnellere und vor allem preisgünstigere Verbindungen über Tuttlingen nach Stuttgart und zurück. Bereits ab Himmelreich ist die Fahrzeit mit 3,5 Stunden (davon 1,5 Stunden im Schweizer IC) alle zwei Stunden gleich lang wie auf dem umständlichen Weg über Karlsruhe. Nur mit dem ICE ist man eine Stunde früher in Stuttgart.

Mehr zum Thema: