Handball

HSG Freiburg landet Transfercoup: Mathias Riedel kehrt zurück

Nils Müller

Von Nils Müller

Mi, 25. April 2018 um 10:51 Uhr

Handball Allgemein

Das ist ein echtes Pfund: Rückraum-Ass Mathias Riedel wechselt vom Zweitligisten HSG Konstanz zurück zu seinem Heimatverein. Die HSG Freiburg ist gerade Meister der Landesliga geworden.

Der Meistertitel in der Landesliga ist erst ein paar Tage jung, schon hat die HSG Freiburg die nächste frohe Botschaft zu verkünden. In der Verpflichtung von Mathias Riedel für die kommende Saison in der Südbadenliga ist den Freiburgern ein echter Transfercoup gelungen.

"Dass sich Matze für uns entschieden hat, ist der Hammer", sagt HSG-Trainer Patrick Schweizer. "Wir freuen uns, ihn an seiner alten Wirkungsstätte begrüßen zu dürfen. Er wird in der kommenden Saison ein wichtiger Baustein der Mannschaft sein und uns mit seiner Erfahrung weiterhelfen", ist Schweizer überzeugt.

Der gebürtige Freiburger spielte in der Jugend sowie im Aktivenbereich für die HSG, ehe er 2011 zum TV Willstätt wechselte. Zwei Jahre später ging es zum aktuellen Zweitligisten HSG Konstanz. Dort ist der 1,97 Meter große Riedel in der laufenden Saison mit aktuell 96 Treffern zweitbester Torschütze. Auf Riedel und Yannick Cesar, dessen Wechsel im Februar publik wurde, sollen weitere Neuzugänge folgen. Schweizer: "Wir sind noch in Gesprächen und hoffen, durch Matzes Zusage ein weiteres schlagkräftiges Argument für uns in der Hand zu haben."