Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

21. März 2017

Angler begrüßen Rückkehr der Biber

Jahresversammlung der Fischervereinigung: Nager schafft neue Lebensräume / Der Kormoran ist nicht beliebt.

HÜFINGEN (gal). Die Fischervereinigung Hüfingen ist mit aktuell 130 Mitgliedern ein boomender Verein, der sich über viele Anfragen freut. Für die Pflegemaßnahmen der Hüfinger Gewässer werden auch viele helfende Hände benötigt. Sorgen bereitet den Fischern das immer wieder vorkommende Austrocknen der Breg, wobei stets viele Fische verenden. Hier sei man im Dialog mit der Stadt und dem Gedea Kraftwerk und es scheint eine Lösung in Sicht zu sein. Ein neues Regelwerk beim Überlauf soll den Wasserstand gewährleisten und beim Bau der Bregbrücke am Römerbad soll eine Wasserstandsmessung eingerichtet werden.

Bei den Fischern freut man sich über den Biber, der in vielen Bereichen durch natürliche Strukturen neue Lebensräume schafft und somit eine positive Entwicklung vorantreibt. Der Kormoran als Fischräuber ist allerdings nicht beliebt, denn der Fischbestand ist rückläufig.

Den Fischern ist es wichtig, die Renaturierung der Breg und die Gesunderhaltung des Kofenweihers voranzutreiben. Das Online-Angebot für die Mitglieder möchte man vergrößern. Gute Arbeit wird in der Jugendabteilung mit neun Nachwuchsfischern geleistet. Bei den Wahlen wurden Michael Birk als Vorsitzender bestätigt, ebenso sein Vize Thomas Erat, Schriftführer Michael Gmeiner, Gerätewart Alexander Heizmann. Als Gewässerwarte wurden Heinz Frings, Fabian Mattner und Norbert Gantert gewählt.

Werbung

Autor: skk