Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

09. März 2011

In den allerbesten Händen

Malteserschloss-Schule erhält Spende über 6000 Euro aus der BZ-Aktion "Kinder helfen Kindern".

  1. Stolz präsentieren Schülerinnen und Schüler und Rektor Klaus Hotz (rechts) der Malteserschloss-Schule den Scheck, den (von links) Fördervereinsvorsitzender Jochen Teigeler von BZ-Regionalverlagsleiter Lothar Hilfinger und BZ-Vertriebsleiter Thomas Zehnle entgegennahm. Foto: Model

HEITERSHEIM. Ihre Hymne "Unsere Schule ist in einem Schloss. In diesem Schloss, da ist was los", trugen die Kinder Malteserschloss-Schule für Geistigbehinderte in Heitersheim mit Begeisterung vor. Grund für diese Freude war der Besuch einer Delegation der Badischen Zeitung, die aus der Aktion "Kinder helfen Kindern" 6000 Euro brachte, um die Arbeit im Unterricht zu unterstützen.

Der Spende vorausgegangen war ein Briefwechsel zwischen Sonderschulrektor Klaus Hotz und Regionalverlagsleiter Lothar Hilfinger. Nachdem die Badische Zeitung 2004 schon einmal die Schule mit einem Scheck bedacht hatte, bat der Schulleiter um weitere Gelder zur Finanzierung von Kommunikationshilfen. Lehrer Patrick Moran stellte diese technischen Geräte vor, auf die 32 Prozent der Schüler angewiesen sind, um sich zu verständigen, weil sie die Lautsprache nicht anwenden können. Die programmierbaren Geräte sagen auf Tastendruck, was die Schüler mitteilen möchten. Die Anschaffung und Wartung sei nicht billig, so Moran. Weil die Malteserschloss-Schüler mit den Außenklassen und mit der Berufsschulklasse in Müllheim auf sechs verschiedene Orte verteilt sind, könne man die Kommunikationsgeräte auch nicht einfach austauschen, sondern brauche eine gewisse Anzahl, um sie überall anbieten zu können, ergänzte Klaus Hotz. Ähnlich sei es mit den großen Computertastaturen, die von einigen Jugendlichen wegen der fehlenden Feinmotorik gebraucht werden.

Werbung


Regionalverlagsleiter Lothar Hilfinger sah seinen Einzugsbereich wie eine Pfarrei, die er gerne gut versorgt wisse. Deshalb habe er zusammen mit Vertriebsleiter Thomas Zehnle und Regina Steimer aus der Werbeabteilung versucht, für die Belange der Malteserschloss-Schule wieder ein paar Euro zusammenzubringen. Gelungen sei das durch die BZ-Aktion "Kinder helfen Kindern", die seit 1978 kontinuierlich fortgeführt wird. Teil dieser Aktivitäten sind auch die Fünf-Euro-Abos, bei denen 2010 knapp 6000 Euro zusammen gekommen seien, berichtete Vertriebsleiter Thomas Zehnle. Die BZ habe den Betrag aufgerundet und wisse ihn in der Malteserschloss-Schule in den allerbesten Händen. "Man spürt hier die tolle Gemeinschaft", so Zehnle, "und wir sind glücklich, eine solche regionale Einrichtung fördern zu können." Das sah auch Jochen Teigeler gern, der seit 1987 eng mit der Malteserschloss-Schule verbunden und Vorsitzender des Fördervereins ist, in dessen Kasse die BZ-Spende fließt. "Diese Bildungseinrichtung ist mir ans Herz gewachsen", sagte er. In all den Jahren habe sich an der Pädagogik viel verändert, aber eines sei geblieben: die angenehme Atmosphäre und der liebevolle Umgang. Die Initiative der Badischen Zeitung "Kinder helfen Kindern" sei eine großartige Sache, so Teigeler. "Was der Förderverein einnimmt, wird ungeschmälert für die Schülerinnen und Schüler verwendet", versprach er. Es werde das angeschafft, was die Schule möchte.

Autor: Sabine Model