International gesuchter Mann geht der Bundespolizei ins Netz

dpa

Von dpa

Fr, 10. August 2018 um 13:31 Uhr

Baden-Württemberg

Freiburg (dpa/lsw) - Bei einer Routinekontrolle in Freiburg ist Zivilbeamten der Bundespolizei ein international gesuchter mutmaßlicher Verbrecher ins Netz gegangen. Der 52-Jährige wurde von seinem Heimatland Kosovo gesucht, teilte die Bundespolizei am Freitag mit. Er steht dort unter dem Verdacht des Totschlags und war deshalb international zur Fahndung ausgeschrieben. Der 52-Jährige, der in Deutschland lebte, wurde festgenommen. Der Haftrichter entschied, dass der Mann in seine Heimat ausgeliefert werden soll.