Rücktritt aus CDU-Fraktion

Johanna Hoegg

Von Johanna Hoegg

Do, 14. Juni 2018

Inzlingen

Fraktionsvorsitzender Bernhard Neth-Schell behält sein Mandat im Gemeinderat aber bei.

INZLINGEN. Bernhard Neth-Schell hat mit einer persönlichen Erklärung in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am Dienstagabend überrascht. Er tritt aus der CDU-Fraktion aus, deren Vorsitzender er seit der jüngsten Gemeinderatswahl war. Sein Mandat als Gemeinderat behält er bei.

Neth-Schell ist nicht CDU-Mitglied, was der Kreisvorsitzende Jürgen Rausch und Mitglieder in der Hauptversammlung des Ortsvereins am 14. Mai kritisiert hatten. Neth-Schell war dort als Gast anwesend und vermisste nach eigener Aussage eine sofortige Reaktion des Vorstands darauf: "Es war für mich äußerst befremdlich, dass weder vom Vorstand noch von Mitgliedern eine Reaktion kam," sagt er. Wie in der BZ vom 16. Mai berichtet, hatte Bernhard Neth-Schell nur leise den Kopf geschüttelt.

Er sei ganz bewusst parteilos geblieben, als er zwei Mal (2009 und 2014) auf der Liste der CDU für den Gemeinderat kandidierte. "Dieser Umstand ist auch so akzeptiert worden", sagte Neth-Schell am Dienstag. Inzwischen habe sich wohl die Einstellung innerhalb der Fraktion verändert, stellte er fest. Er werde sein Mandat als Fraktionsvorsitzender nicht länger ausüben und aus der Fraktion austreten. "An meinem Engagement und an der Mitarbeit im Gemeinderat wird sich nichts ändern", versicherte er.

CDU-Vorsitzender Alexander Braun, der diese Erklärung in der Sitzung verpasst hatte, zeigte sich anschließend im Gespräch mit der BZ erstaunt: "Ich verstehe diese Reaktion jetzt nicht." Er habe nach der Hauptversammlung im Mai einen Brief von Bernhard Neth-Schell erhalten, Vorstand und fast alle Fraktionsmitglieder (Pirmin Hauser fehlte) hätten sich vor zwei Wochen zu einer Aussprache getroffen. Dabei sei Neth-Schell einstimmig das Vertrauen ausgesprochen worden. Laut Gemeinderat Hanspeter Bachthaler, der früher den Fraktionsvorsitz innehatte, werde man sich intern auf einen neuen Sprecher einigen.