Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

16. August 2012

Jeder bastelt seine eigene Himmelsleiter

Ökumenische Kinderfreizeit in Gengenbach-Bergach sorgt für kurzweilige Tage und neue Eindrücke.

  1. Ökumenische Kinderfreizeit Foto: Kim Jordan

LENZKIRCH. Die Leiter und Kinder der ökumenischen Kinderfreizeit der Seelsorgeeinheit beschäftigten sich in Gengenbach-Bergach mit dem biblischen Thema der Zwillinge Esau und Jacob.

So wie jedes Jahr, standen die Leiter der Freizeit morgens auf der Bühne und spielten den Kindern ein Teil der Geschichte vor. Nach dem Theater wurde dann passend zum Thema der Geschichte gebastelt und gespielt, um den Kindern das soeben Gelernte ins Leben miteinzubeziehen. Besonders anspruchsvoll war der Bau einer Himmelsleiter. Der Bausatz dafür wurde von ein paar Vätern und Großvätern in Zusammenarbeit mit der Schreinerei Klapper vor der Freizeit vorbereitet.

In Gengenbach-Bergach beim Selbstversorgerhaus Baden-Powell gab es für die Kinder und Teamer genügend Platz, zum Malen, Basteln, zum Herumtollen, Rennen und Spielen. Bei sommerlichen Temperaturen wurde auch das Freibad in Gengenbach besucht. Was alle sehr genossen, war die gute badische Küche von Erika Wohllaib und Daniela von der Marwitz. An den Abenden wurde gesungen und vor dem ins Bett gehen, las immer jemand ein Stück aus dem für diese Woche ausgesuchten Buch vor. Der Höhepunkt der Woche war der bunte Abend. Die Kinder, sowie die Leiterrunde führten Sketche auf, sangen oder tanzten.

Werbung


Mit vielen Eindrücken kehrten alle 44 Kinder und die elfköpfige ehrenamtlichen Leiterrunde nach Lenzkirch zurück.

Autor: Kim Jordan