Hochrhein-Judotalente im Aufwind

hf

Von hf

Fr, 21. März 2014

Judo

Zahlreiche Erfolge bei Meisterschaft im Bezirk und in Südbaden.

JUDO (hf). Der Judokreis Hochrhein befindet sich (nicht nur) in der Altersklasse U 12 im Aufwind – das zeigte sich jüngst auch bei der Kreis- und Bezirksmeisterschaft. So gingen auf Kreisebene in Wutöschingen 84 junge Kämpferinnen und Kämpfer auf die Matten, wobei sämtliche Vereine vertreten waren. Beachtlich war aber nicht nur diese Zahl, sondern waren auch die gezeigten Leistungen.

Der TV Haltingen holte gleich vier Titel dank Pierre Bühler in der Gewichtsklasse bis 28 Kilogramm, Niklas Tootle (bis 31 Kilo), Lars Breidenbach (bis 37 Kilo) und Paul Katterfeld (bis 43 Kilo). Fünf zweite sowie fünf dritte Plätze machten die Haltinger sogar zum erfolgreichsten Verein. Für den TSV Rot-Weiß Lörrach standen Nicolas Deforth (bis 34 Kilo), Karol Gierecki (über 50 Kilo) und Mara Schierhuber (bis 44 kilo) ganz oben auf dem Podest.

Auch der JC Efringen-Kirchen kam auf drei Titel. Diese erkämpften Annabel Sigmund (bis 33 Kilo), Jennifer Piper (bis 40 Kilo) und Lena Riegert (bis 48 Kilo). Der JC Grenzach-Wyhlen stellte immerhin zwei Meister, nämlich Julian Höntsch (bis 28 Kilo) und Vincenzo Micelli (bis 40 Kilo). Ebenfalls zu den Titelträgern gehörten Jan Isele (bis 46 Kilo) sowie Kristian Kloster (bis 50 Kilo) vom JC Tiengen. Friederike Meier vom JZ Wutöschingen (bis -30 Kilo), Cilia Alina Stelmach vom JC Albbruck (bis 26 Kilo) und Finja Buchholz vom TV Rheinfelden (bis 36 Kilo) rundeten den Kreis der Titelträger ab.

Auch eine Ebene höher, bei der südbadischen Meisterschaft in Neustadt, behaupteten sich die zahlreichen Hochrheintalente. Die südbadischen Meistertitel holten in ihren Klassen mit durchweg starken Auftritten: Karol Gierecki (über 50 Kilo) und Mara Schierhuber (bis 44 Kilo) vom TSV Rot-Weiß Lörrach, Kristian Kloster vom JC Tiengen (bis 50 Kilo), Lilian Flum vom JCK Bad Säckingen (bis 36 Kilo) und Lena Riegert vom JC Efringen-Kirchen (bis 48 Kilo). Über Silber freuten sich Nicolas Deforth vom TSV Rot-Weiß RW Lörrach (bis 34 Kilo), Severina Bühler vom TV Haltingen(bis 26 Kilo), Annabel Sigmund (bis 33 Kilo) und Pina Linser (bis 44 Kilo) vom JC Efringen-Kirchen) sowie Finja Buchholz vom TV Rheinfelden in der Klasse bis 36 Kilo.

Elf Bronzemedaillen und zehn fünfte Ränge machten das gute Gesamtergebnis für die Hochrheinvereine perfekt, die damit insgesamt 31 Talente zur badischen Meisterschaft in Tiengen entsenden dürfen. Erfolgreichster Klub war in Neustadt der TSV Rot-Weiß Lörrach vor dem Judo Club Efringen-Kirchen und dem Judo Club Tiengen.