Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

10. Februar 2014

SPLITTER

  1. Foto: Verein

  2. A. Schuster Foto: Bz

Hungrige Münder

630 Essen sind für die rund 450 Jungfußballer beim 43. McDonald’s Cup zubereitet und bereit gestellt worden. Das war üppig disponiert. Reichte aber immer noch nicht. "Die Jungs waren so hungrig, dass zwischenzeitlich das Essen ausgegangen ist", sagte Organisator Dominik Kiesewetter. Als die Spieler von Manchester United am Freitag mit knurrendem Magen, Essbares begehrten "mussten wir nachordern". Dass dies in einer bekannten Fastfood-Kette geschah, ist allerdings nur ein Gerücht.

Weil in Lyon

Schon im Jugendbereich wird wenig dem Zufall überlassen. Viele Klubs filmen aus Trainingsgründen ihre Spiele Olympique Lyon hatte in Weil sogar ein TV-Team am Start. Die Spiele sollen in Gänze im vereinseigenen Sender ausgestrahlt werden.

Zuschauerrekord

Wie schon in den letzten Jahren blitzte in der Markgrafenhalle kein freier Platz. "Schon morgens war es richtig voll", sagte Pressechef Bernd Schleith. Insgesamt kamen demnach an die 2000 Zuschauer – (ausverkaufter) Rekord.

Werbung


Barca in Basel

Die geographische Nähe nutzte die Delegation des FC Barcelona zum Besuch eines Heimspiels des FC Basel: Am Samstag waren die Katalanen beim 3:2 gegen Young Boys Bern im St. Jakobspark zu Gast.

Sport statt Bundestag

Armin Schuster lässt sich kein regional-sportliches Highlight nehmen. Der Bundestagsabgeordnet (Lörrach-Müllheim) war logisch auch in Weil vor Ort. Da kann der Terminkalender noch so voll sein.

Lockeres Schuhwerk

Am ersten Turniertag lief es für Juventus Turin bescheiden. Lag es am Schuhwerk? In einem Spiel flog der Kickschuh eines italienischen Juniors beim Schussversuch durch die Luft: Ball blieb liegen, Schuh im Tor. Der Treffer ging allerdings nicht in die Statistik ein.

Autor: uwo, ben