Polizei

Junge Frau wird von Unbekanntem sexuell angegangen, wehrt sich massiv und kann flüchten

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 14. Juni 2018 um 18:27 Uhr

Freiburg

Ein Mann verfolgt eine 27-Jährige in der Nacht auf Donnerstag in Freiburg und überfällt sie. Doch die Frau wehrt sich massiv und kann fliehen. Die Polizei sucht den Täter.

Die 27-jährige Frau ist am Donnerstag zur Kriminalpolizei gegangen und gab den Übergriff zu Protokoll. Sie berichtete, dass sie am Mittwochabend kurz vor Mitternacht zu Fuß von der Altstadt durch das Martinstor und die Kaiser-Joseph-Straße gegangen sei, teilt die Polizei mit. Sie hatte den Eindruck, verfolgt zu werden.

An der Ampel zur Schreiberstraße holte ein Mann, den sie nicht kannte, sie ein. Er sprach sie an und versuchte sie verbal und durch Festhalten davon abzuhalten, wegzulaufen. Sie flüchtete über die Dreisambrücke in Richtung Johanneskirche. Der Mann holte sie am anderen Ende der Kirche ein. "Dort versuchte der Mann unter unmissverständlichen Äußerungen, sich an ihr zu vergehen", so die Polizei.




Die Frau wehrte sich nach Leibeskräften, bis sie sich losreißen und weglaufen konnte. Den Unbekannten beschrieb sie der Polizei zufolge als etwa 1,65 Meter groß mit kurzen, schwarzen Haaren. Er soll gebrochen Deutsch gesprochen und "arabisch" ausgesehen haben. Zur Tatzeit trug er ein grünes T-Shirt und eine schwarze Hose.
Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie bittet Zeugen und Hinweisgeber sich unter der Rufnummer 0761/882-5777 zu melden. Für die Ermittler ist auch wichtig, ob und wo sich ein Mann, auf den die Personenbeschreibung passt, vor der Tat aufgehalten hat.