Fasnachtszitig bittet um Mithilfe

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 17. Januar 2019

Kandern

Die Kanderner Redaktion sucht nach lustigen Begebenheiten, Skurrilem und Fragwürdigem.

KANDERN (BZ). Die Reporter der "Chandertäler Fasnachtszitig" (FZ) sind ab sofort wieder auf der Suche nach witzigen Begebenheiten – und bitten die aufmerksame Bevölkerung um Mithilfe. Noch sind einige Seiten leer. Wie die Redaktion der Fasnachtszitig mitteilt, würden die Redakteure diese Seiten gerne mit lustigen Begebenheiten, Skurrilitäten, Hintergründigem oder Fragwürdigem (wenn möglich mit Fotos) aus der "Großstadt Kandern" füllen.

Einsendungen von lustigen Begebenheiten aus dem Kanderner Vereinsleben und Beiträge aus den Stadtteilen seien besonders begehrt, da diese in den letzten Jahren nicht mehr sehr häufig waren, schreibt die FZ-Redaktion.

In der Redaktion der Kanderner Fasnachtszeitung ist man stolz darauf, bekanntgeben zu dürfen, dass die Kanderner Fasnachtszitig auch auf Facebook vertreten ist. Der FC Kandern hofft auf ein reges Interesse und freut sich, wenn viele den Gefällt-mir-Button drücken.

Kontakt: Nachrichten in Wort und Bild werden noch bis Sonntag, 17. Februar per E-Mail entgegengenommen: Fasnachtszitig@t-online.de.