Rossmärt lockt mit freiem Eintritt

Ulrich Senf

Von Ulrich Senf

Sa, 08. September 2018

Kandern

Auch Reitturnier bleibt gratis.

KANDERN (us). Vieles hat sich in diesem Jahr rund um die Kanderner "Nationalfeiertage" geändert, aber eines bleibt gleich: Der traditionsreiche Rossmärt, der mit zu den ältesten Märkten in der Region gehört, wird wie gewohnt am Montag auf dem Gelände an der Au ausgerichtet. Die Veranstaltung beginnt am 10. September um 9.30 Uhr.

Dabei warten die Stadt Kandern und der Reitverein Kandern als Veranstalter in diesem Jahr mit einem ganz besonderen Bonbon auf: Erstmals kostet der Besuch des Rossmärt keinen Eintritt. "Da das Reitturnier ausgelagert ist und es auf dem Fohrenhof in Tannenkirch auch keinen Eintritt kostet, haben wir uns kurzerhand entschieden, hier auch keinen Eintritt zu verlangen", erklärt Bürgermeister Renkert den Schritt. Und natürlich verspricht man sich davon, dass die Veranstaltung auch weiterhin viele Pferde- und Reitfans nach Kander lockt.

Das Reitturnier, das erstmals auf dem Reitsportgelände der Familie Kessler, Siedlung Fohrenwald 3 in Kandern-Tannenkirch durch die RSG Fohrenhof ausgerichtet wird, beginnt am 8. und 9. September jeweils um 7.30 Uhr. Die Pferdesportbegeisterten erwarten insgesamt 16 Prüfungen mit zwei Springen der Klasse M als Höhepunkte.

Das Budenfest startet dann am Samstag um 16.30 Uhr mit dem Eröffnungskonzert der Dampfmusik Wollbach und um 17 Uhr mit dem Fassanstich durch Bürgermeister Renkert. Am Sonntag öffnen die Buden nach dem Gottesdienst auf dem Blumenplatz (10 Uhr) und auch am Montag wird noch einmal von 10 Uhr an gefeiert.