Investitionen für 4,5 Millionen

Hagen Späth

Von Hagen Späth

Mi, 16. Januar 2019

Kappel-Grafenhausen

Haushalt 2019 beschlossen.

KAPPEL-GRAFENHAUSEN (has). Einstimmig und ohne weitere Diskussion hat der Gemeinderat am Montagabend den von Kämmerer Hans-Peter Zeller vorgestellten Haushaltsentwurf für das Jahr 2019 gebilligt. Der Entwurf war zuvor in einer ganztägigen Samstagsitzung im Dezember ausführlich und im Detail beraten und leicht verändert worden. Die Veränderungen hatte der Kämmerer jetzt eingearbeitet, sie wirken sich aber nur ganz marginal auf den Gesamthaushalt aus.

So beläuft sich das Gesamtvolumen des Etats jetzt auf 16,6 Millionen Euro (erster Entwurf: 16,5 Millionen), wobei auf den Verwaltungshaushalt nach wie vor 12,1 Millionen entfallen, auf den Vermögenshaushalt 4,5 Millionen (4,4 Millionen). Die geringfügige Veränderung komme dadurch zustande, erläuterte Zeller, dass der Rat unter anderem die Errichtung eines Geräteschopfes für den Bauhof, die Erneuerung der Bühnenbeleuchtungen für die beiden Hallen, die eventuelle Anschaffung von Tablets für die Gemeinderäte und einen neuen Teppich für den Bürgersaal in Grafenhausen neu aufgenommen hätten.

Die geplante Zuführung vom Verwaltungs- an den Vermögenshaushalt betrage jetzt 382 000 Euro (zuvor 360 000), die Rücklagenentnahme 2,7 Millionen Euro (2,6 Millionen), wobei am Ende des Jahres mit einem Rücklagenstand von 338 000 Euro zu rechnen sei. Die Grundsteuern A und B bleiben unverändert bei 320 v.H. (von Hundert), ebenso die Gewerbesteuer bei 340 v.H. Wirtschaftspläne der Eigenbetriebe Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung wurden ebenso einstimmig angenommen.