Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

29. Mai 2012

Keine Tore, aber viel Beifall

Nach der Bahlinger Null-Nummer gegen Walldorf folgt das große Abschiednehmen.

  1. Bahlingen Foto: Ehret

FUSSBALL (pfr). Das Saisonfinale in der Oberliga zwischen dem Bahlinger SC und dem FC Astoria Walldorf endete torlos. Der Torpfosten, die Querlatte und die beiden Torhüter Mario Neumann (BSC) und Jürgen Rennar (FCA) verhinderten die Treffer.

Ende gut alles gut. So oder so ähnlich könnte die Saisonbilanz der beiden Teams lauten. Der Bahlinger SC war froh, dass er schon einen Spieltag vor dem Saisonfinale den Klassenerhalt sicher in der Tasche hatte, und der FCA Walldorf hatte das Jahr 2012 weiter mit einer positiven (Fußball-)Bilanz beenden können. Bis es jedoch soweit war präsentierten beide Teams durchaus ansehnlichen Fußball im sommerlichen Kaiserstuhlstadion. Der heimische Bahlinger SC hatte die eine oder andere Torchance mehr herausgearbeitet. Zählbares sprang für die "Remiskönige der Liga" jedoch nicht heraus. Entweder standen verschiedene Teile des Tores im Wege oder FCA-Keeper Jürgen Rennar. Auf der anderen Seite war es ähnlich. Dort war Bahlingens Torwart Mario Neumann, fast beschäftigungslos. Nur wenige Male musste er sein Können gegen die Walldorfer Offensive aufblitzen lassen. Mit seiner bekannten Ruhe löste Oberliga-Dino Neumann jedoch die brenzligen Momente. Den Schlusspfiff hatten sich die Aktiven auf dem Feld und die Verantwortlichen beider Klubs herbeigesehnt. Je länger die Partie dauerte, umso mehr wurde das Spielergebnis klarer. Beide Mannschaften hätten wohl noch einige Stunden länger kicken können, ein Tor wäre sicherlich nicht gefallen.

Werbung


BSC-Coach Alexander Hassenstein sagte: "Heute gibt es keine Spielanalyse. Mein Team hat in den letzten Wochen trotz der Rückschläge toll reagiert. Deshalb lassen wir das Analyseblatt in der Schublade. Alles, was zählt, ist der Klassenerhalt." Rainer Scharinger, BSC-Berater und Ex-Trainer meinte: "Der Verein hat wieder zusammengefunden und das war wichtig. Das Team hat einiges Potenzial, das könnte mittelfristig einen Mittelfeldplatz damit erreichen."

Das Saisonfinale bedeutete auch einen kräftigen Wechsel im BSC-Kader. Nach 14 Jahren im Kasten wechselt Oberliga-Dino Mario Neumann zu seinem früheren Club SV Oberweier. Er wurde ebenso mit großem Beifall der Fans verabschiedet wie auch Dennis Klossek, Patrick Buderer (beide FC Bötzingen), Guiliano Saggiomo (SF Elzach/Yach), Dominik Melcher, Ismail Morina (Ziele unbekannt), Philipp Züffle, Vincent Keller (beide Ausland-Studium) und Torben Stuckart (berufliche Gründe).

Bahlingen: Neumann (87. Müller), Sovtic, Waldraff (66. Keller), Fellanxa, Wiesler, Schlegel, Ekoto-Ekoto, Pfahler, Züfle, Bührer (73. Olveira), Adam. Walldorf: Rennar, Stenzel, Bellanave, Bechtel (69. Sommer), Lambracht (85. Reiners), Löbich (38. Bozic), Hahn, Hofmann, Hillenbrand, Hellmann, Hohnloser. Schiedsrichter: Rommel (Stockach). Zuschauer: 450.

Autor: pfr