Ein kontrastreiches Miteinander

Ilona Hüge

Von Ilona Hüge

Mi, 19. September 2018

Kenzingen

Unter dem Titel "Paper-Art & Skulptur" sind in der Kenzinger Galerie Menzel derzeit Werke von Jan Douma und Ina Kunz zu sehen.

KENZINGEN. Werke von Ina Kunz und Jan Douma sind derzeit in der Galerie Menzel in Kenzingen zu sehen. In dem Raum des alten E-Werks hat Galerist Thomas Menzel "Paper-Art & Skulptur" zusammengebracht und ein kontrastreiches Miteinander der Kunstwerke aus Papier, Fasern, Holz, Stein und Beton geschaffen.

Papier ist der bevorzugte Werkstoff der Künstlerin Ina Kunz. Sie lebt in der Schweiz und arbeitet als Kunst-und Gestalttherapeutin. Über die Kunst des Papierschöpfens hat sie einige Bücher geschrieben, seit 1995 stellt sie eigene Werke aus Papier aus. Ihre Bilder entstehen aus Pulpe, einer breiigen Masse aus Faserstoffen. Ina Kunz färbt sie mit Pigmenten ein und überlässt sich dann dem schöpferischen Prozess des Gießens. Bevor ein Werk entstehe, sei ihr die farbliche und formale Gestaltung klar, das Werk vollständig konzipiert und Farben wie Oberflächen strukturiert, erläuterte Galerist Thomas Menzel bei der Vernissage am Sonntag. Die besondere Dynamik zeigt sich im Entstehungsvorgang, beim Gießen. Am Ende wirken die Bilder von Ina Kunz plastisch und laden zu einer Entdeckungsreise ein. "Ein Kunstwerk ohne Betrachter ist nicht vollständig", sagt die Künstlerin selbst.

Der Bildhauer Jan Douma stammt aus den Niederlanden und lebt in Breisach. Seit 1999 arbeitet er als freischaffender Künstler und hat seitdem seine Skulpturen in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland präsentiert. Die Werke, die er in Kenzingen zeigt, sind aus Holz, Stein und Beton. Er bearbeitet sie ganz unterschiedlich, vom kleinsten Eingriff, der sie fast roh wirken lässt, bis zur prägenden Bearbeitung durch Glätten, Polieren oder Flämmen.

In der Galerie Menzel hat Jan Douma unter anderem einen geschwungenen Birkenholzstamm ausgestellt, der geflämmt wurde. Die neue künstliche Schwärze wurde anschließend mit Wachs überzogen. Das geflämmte Werk betont die Strukturen des Holzes und lässt das Birkenholz schwer wirken und an Fundstücke von versteinertem Holz denken. Dunkel sind auch die grafischen Holzdrucke aus Acryl, die Douma in Kenzingen zeigt. Beton verarbeitet er ebenfalls vielseitig: Er bearbeitet einen Betonblock traditionell als Bildhauer wie jeden anderen Stein, er gibt aber auch Formen vor und lässt sich wie seine Mitausstellerin Ina Kunz auf die schöpferische Phase des Gießens ein.

Info: Die Ausstellung "Paper-Art & Skulptur" mit Werken von Ina Kunz und Jan Douma in der Galerie Menzel in der Mühlestraße 25a in Kenzingen ist noch bis Samstag, 13. Oktober, zu sehen. Die Galerie ist zu folgenden Zeiten geöffnet: donnerstags und freitags, jeweils von 15 bis 19 Uhr; samstags von 12 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung unter Tel. 07644/5588938.