Hinter dem Eingang warten Bush und Schröder

Michael Haberer

Von Michael Haberer

Do, 19. April 2018

Kenzingen

Der Künstler Gela Samsonidse stellt derzeit in der Galerie Menzel in Kenzingen großformatige Porträts aus – von mehr und weniger berühmten Menschen.

KENZINGEN. Gleich hinter dem Eingang warten Gerhard Schröder und George W. Bush auf die Besucher – besser gesagt: die Porträts der beiden. Die großformatigen Werke sind derzeit in der Galerie Menzel zu sehen und stammen von dem Maler und Zeichner Gela Samsonidse. Die Ausstellung trägt den Titel "Visages – Gesichter". Sie wurde bei der Vernissage am Sonntagmittag dem Publikum präsentiert.

Begrüßen Bush und Schröder die Besucher oder weisen sie sie ab? Diese Frage stellte Galerist Thomas Menzel bei der Vernissage. Die besondere Art, wie Gela Samsonidse das Figürliche in Ölfarbe anlege, eröffne Spielraum dafür, wie man die Botschaft auslege. Der expressive Pinselstrich zeige einen Blick in die scheinbare Gefühlswelt des Abgebildeten, sagte Menzel.

Gela Samsonidse, Jahrgang 1965, stammt aus einem Ort 120 Kilometer von Tiflis in Georgien entfernt. Bis 1995 studierte er an der staatlichen Kunstakademie in Tiflis. Seit Ende 1994 arbeitet er in Deutschland und lebt mit seiner Familie in Merzhausen. Seine gemalten Arbeiten und Zeichnungen wurden bei Ausstellungen in Südbaden, Österreich und der Schweiz gezeigt. 2010 erhielt er ein Stipendium der Cité International des Arts in Paris.

In seinen Werken vereine er Abstraktion und Figuration miteinander und hebe die angeblichen Gegensätze von figurativer und abstrakter Malerei auf, sagte Menzel. Obwohl die traditionelle Malerei in der Kunstszene immer wieder in Frage gestellt werde, habe er sich für sie entschieden. Die Abstraktion zeige sich in den Gesichtern, teils durch den pastösen Farbauftrag, aber auch durch die Gestaltung des Hintergrunds. Die abgebildeten Personen sind teils Größen aus der Politik, teils Privatpersonen. Auch ein Selbstporträt ist zu sehen. Mit seiner Malerei schaffe der Künstler einen Raum zur Interpretation, in dem der Betrachtende – genau wie der sich Betrachtende – sein Innerstes spiegeln könne, sagte Menzel.

Info: Die Ausstellung "Visages – Gesichter" ist bis zum 2. Juni in der Galerie Menzel zu sehen. Sie ist donnerstags und freitags von 15 bis 19 Uhr und samstags von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Am Samstag, 21. April, öffnet die Ausstellung "Face to Face – Ansehen" mit Bildern von Samsonidse in der Menzel-Galerie "La tour des beaux arts" in Neuf-Brisach. Sie ist bis zum 20. Mai zu sehen. Mehr unter http://www.galerie-thomas-menzel.de und www. la-tour-des-beaux-arts.fr.