Der erste Weltmeister von Kippenheim

Sandra Decoux-Kone

Von Sandra Decoux-Kone

Sa, 17. September 2016

Kippenheim

Bernhard Greber ist doppelter Weltmeister im Vorderladerschießen geworden / Anfänge beim Schützenverein Altdorf.

KIPPENHEIM. Sportlich ist Kippenheim durch die Racing Students schon mehrfach in den Schlagzeilen gewesen. Nun hat Kippenheim auch einen ersten Weltmeister: Denn Bernhard Greber vom Schützenverein ist doppelter Weltmeister im Vorderladerschießen geworden. Der Sportschütze hat mit der Deutschen Nationalmannschaft des Deutschen Sportbundes an den diesjährigen Weltmeisterschaften teilgenommen, die im August im ungarischen Sarlospuszta stattfanden.

In insgesamt fünf Disziplinen haben sich die Teilnehmer aus insgesamt 27 Ländern gemessen. Bernhard Greber hatte gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen mit 265 Ringen und einem Vorsprung von drei Ringen vor der tschechischen Mannschaft in der Diziplin "Wogdon" mit der Steinschlosspistole und mit der Perkussionspistole in der Disziplin "Boutet" mit fünf Ringen vor Spanien die beiden Weltmeistertitel errungen.

Der Schützenverein Kippenheim, in dem Greber als aktiver Sportschütze gemeldet ist, hatte allen Grund zur Freude. In einer kleinen Ehrungsfeier im Schützenhaus in Kippenheim, die von Kanonenschüssen begleitet wurde, haben Vereinsmitglieder auf Grebers grandiose Erfolge angestoßen. Sowohl der Vorsitzende des Schützenvereins, Klaus Hurst, als auch Bürgermeister Matthias Gutbrod freuten sich über den ersten Weltmeister von Kippenheim.

Seit seinem 15. Lebensjahr ist der gebürtige Altdorfer als Sportschütze aktiv. Begonnen hat er beim Schützenverein Altdorf und seit einigen Jahren ist er für den Kippenheimer Verein gemeldet. Dort findet er eine optimale Grundlage zum Trainieren auf einer erstklassigen Schießanlage vor. In Ungarn hatten er und seine Sportkollegen auf einer provisorisch errichteten Anlage im Wald den Wettbewerb ausgetragen, der bei Regen unterbrochen werden musste, weil die Zielscheiben nass wurden.

Für Bürgermeister Matthias Gutbrod ist Greber kein Unbekannter, hat er doch in den vergangenen Jahren als Dauergast bei den Sportlerehrungen der Gemeinde immer Ehrungen als Landes- und Bezirksmeister eingeheimst. Gutbrod sprach von einer "Wahnsinnsleistung", die auch der Kippenheimer Schützenverein als Erfolg verbuchen kann, denn einen Weltmeister hat es in der Gemeinde noch nie gegeben.

Bereits im Jahr 2005 war Bernhard Greber Deutscher Meister im Vorderladerrevolver und 2007 nahm er mit der Deutschen Nationalmannschaft siegreich bei der Vorderlader-Europameisterschaft teil.