Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

07. Juli 2011

"Ihre Arbeit bereichert das Dorf"

Die Gruppe Lebensqualität durch Nähe stellt ihre Arbeit im Gemeinderat vor / 30 Bürger arbeiten in den fünf Gruppen mit.

  1. Die Kinder ans Buch und ans Lesen heranführen will die Gruppe LQN mit der Einrichtung der Gemeindebibliothek. Rechts Carmen Karcher mit dem Maskottchen. Foto: theo weber

KIPPENHEIM. "Es ist schön, dass sich die Menschen ehrenamtlich Gedanken machen. Ihre Arbeit bereichert das Dorf." Bürgermeister Matthias Gutbrod hat in der Gemeinderatssitzung am Dienstag mit Lob für Lebensqualität durch Nähe (LQN) nicht gespart. Vor vier Jahren angetreten, um sich in der Gemeinde und für die Gemeinde und die Mitbürger einzubringen, stellte die Gruppe ihre Arbeit nun im Gemeinderat vor.

Etwa 30 Bürger arbeiten ehrenamtlich in den fünf Arbeitsgruppen von LQN mit. Und die Bilanz ihrer Arbeit, die Daniela Goth und Ute Frech den Gemeinderäten präsentierten, konnte sich sehen lassen. Manches fällt den Menschen sofort ins Auge wie der jahreszeitlich gestaltete Kreisverkehr am nördlichen Ortseingang. An anderes gewöhnen sich die Bürger schnell wie beispielsweise die schön gestaltete Anlage beim Stulz-Denkmal. Wieder anderes geschieht eher im Verborgenen wie beispielsweise die Pflege einer Streuobstwiese oder Arbeiten im Bereich Gewässerschutz oder Wasserrückhaltung.

Nicht alltäglich ist, dass auf der Basis der Bürgerbeteiligung eine Gemeindebibliothek eingerichtet wird. Die Kippenheimer Einrichtung kann bald das einjährige Bestehen feiern. Ein Schwerpunkt ist, Kinder ans Buch und damit ans Lesen heranzuführen. Geranienmarkt, Adventsfeuer, Weihnachts- und Ostermarkt, Gewerbeschau sind ebenso Tätigkeitsfelder wie die Unterstützung der Vereine. Einen Tag der Vereine hat LQN organisiert, auf dem sich die Kippenheimer und Schmieheimer Vereine präsentieren konnten. Ein Steuerseminar für Vereine hat LQN organisiert und ein Vortrag für Vereinsvertreter zum Thema, wie sich heute Jugendliche für die Mitarbeit in Vereinen motivieren lassen.

Werbung


"Lebensqualität durch Nähe" ist ein Projekt zur langfristigen Sicherung der Lebensqualität in Gemeinde und Region. Es soll die Eigeninitiative der Bürger stärken und sie zum Engagement für ihre Gemeinde motivieren. Unter den Gemeinden in Baden-Württemberg, die unter dieser Marke bürgerschaftliches Engagement zeigen, ist auch Kippenheim. Unter dem Dach LQN haben sich in Kippenheim fünf Gruppen gebildet. Die Gruppe "Einzelhandel/Gewerbe" (Ansprechpartner Hans Schillinger) möchte in Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft Gewerbe- und Handelsaktivitäten. Die Stärkung sozialer Angebote hat sich die Gruppe "Jugend/Familie/Senioren" (Ansprechpartnerin Daniela Goth) zum Ziel gesetzt.

Die Gruppe "Ökologie" (Ansprechpartnerin Christa Dietz) tauscht neben ihrer konkreten Arbeit von Ort auch Informationen zu regenerativen Energien aus. Die Arbeit der Gruppe "Ortsbild" (Ansprechpartner Carmen Karcher und Silvia Schillinger-Teschner) ist zweifellos am augenfälligsten. Und schließlich hat es sich die Gruppe "Vereine" (Ansprechpartner Torsten Steiner) zur Aufgabe gemacht, Gemeinsamkeiten des Vereinslebens zu erkennen und zu fördern.

Daniela Goth und Ute Frech verhehlten bei aller Freude über das bislang Erreichte nicht, dass alle Gruppen durchaus Verstärkung brauchen könnten. Ihr besonderer Dank galt Hauptamtsleiter Reiner Walter, der der Ansprechpartner für das Projekt "Lebensqualität durch Nähe" in der Gemeindeverwaltung ist und, das betonten die beiden, in der Tat immer Zeit hat.

Lebensqualität durch Nähe – Kontakt: Daniela Goth, 0151-22274412, E-Mail LQN_Kernteam@t-online.de

Autor: Theo Weber