Premiere ist gelungen

ab

Von ab

Sa, 02. Mai 2009

Kippenheim

Geranienmarkt im Rathaushof

KIPPENHEIM (ab) Der Probelauf ist gelungen, der erste Geranienmarkt übertraf alle Erwartungen. Er war die zweite Veranstaltung aus dem Projekt Lebensqualität durch Nähe, die gut von den Bürgern angenommen wurde. Das wertete Bürgermeister Matthias Gutbrod als gutes Zeichen und als Beweis dafür, dass sich etwas bewegt in der Gemeinde.

Für Gutbrod war die Aktion ein Indiz dafür, dass das bürgerschaftliche Engagement innerhalb der Bevölkerung weiter zunehme. Nach dem Ostermarkt, organisiert von der Arbeitsgruppe Gewerbe, war die Vorarbeit für den Geranienmarkt in den Händen der Projektgruppe Ortsbild. Im Rathaushof erwartete die Kippenheimer ein farbenprächtiges Blumenmeer, das die drei teilnehmenden Gärtnereien – Heini aus Kippenheim, Frei aus Schmieheim und Geppert aus Altdorf – aufgebaut hatten. Eine Vielfalt von Pflanzen in allen Variationen bot ein harmonisches Bild. Das alles machte Laune und lud zu einem Schwätzchen mit Bekannten ein, oder dazu, sich bei den Gärtnern Tipps und Ideen zur Gestaltung von Balkonen, Blumenschalen oder Blumenkübeln zu holen. Die Auskunft, ob Schneeflocke, Geranie, Margarite, Burgunderklee, Surfinia oder die Schneeprinzessin lieber Sonne oder Schatten mögen oder welche Pflanzen man am besten miteinander kombinieren kann, bekamen die Hobbygärtner gleich mitgeliefert. Auch mit den Umsätzen waren die Gärtnereien zufrieden. Mit dem Geranienmarkt verbunden war der Start zum Verkauf der Karten für die neue Schwimmbadsaison, zu dem das Rathaus geöffnet hatte.