Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

18. Juni 2017 16:56 Uhr

Ultra Bike in Kirchzarten

Bei Kaiserwetter über die Berge im Schwarzwald

Jochen Käß und Silke Ulrich heißen die Sieger des Ultra Bike in Kirchzarten. An den beiden Renntagen gingen in den fünf verschiedenen Wettbewerben und beim Kids-Cup insgesamt 4339 Biker auf die Strecken.

  1. Zieleinlauf im Stadion Foto: Markus Donner

KIRCHZARTEN. Schwarz – weiß – rot: Wenn in ganz Kirchzarten diese Farbtöne dominieren, dann ist Ultra Bike. Immer am vorletzten Sonntag im Juni wimmelt es im Dreisamtal nur so von Radsportlern. Und gestern gab es noch Kaiserwetter dazu, nachdem die MTB-Rennen in den vorigen Jahren oft durch Regen, Matsch und sogar Schnee führten. Sonne pur begleitete die Mountainbiker über die Berge des Schwarzwaldes. 4604 Radsportler hatten ihre Meldung abgegeben, 4339 Fahrer aus 17 Nationen waren am Start.

Schon am Samstag lieferten sich 351 Nachwuchsfahrer beim "Kids-Cup" ein spannendes Rennen. Am Sonntag in aller Frühe starteten mitten in der Kirchzartener Fußgängerzone die ambitionierten Teilnehmer am Ultra (116,9 Kilometer). Eine knappe Stunde später waren die Marathon-Fahrer an der Reihe, die 76,5 Kilometer zu bewältigen hatten. Ausgangspunkt der weiteren Wettbewerbe waren Hinterzarten beziehungsweise Todtnauberg.

Bei Ankunft aller Fahrer im Stadion in Kirchzarten ging das Sport- in ein Volksfest über. Schon am Vorabend wurde dort beim "Hock im Ziel" emsig gefeiert.

Werbung


Sieger aller fünf Strecken:
Sieger ULTRA: 117 km, 3.150 Höhenmeter
Herren
1. Jochen Käß (4:11.05,3)
2. Sascha Weber (4:11.06,2)
3. Konny Looser (4:11.32,7)
Damen
1. Silke Ulrich (4:49.40,5)
2. Hielke Elferink (4:08.30,2)
3. Annette Griner (4:13.09,6)

Sieger Marathon: 76,5 km, 2.050 Höhenmeter
Herren
1. Georg Egger (2:49.56,7)
2. Simon Andreassen (2:49.56,9)
3. Markus Bauer (2:50.27,3)
Damen
1. Bettina Janas (3:27.41,9)
2. Isabell Vogel (3:33.24,8)
3. Kim Anika Ames (3.37.32,6)

Power Track: 88,6 km, 2.300 Höhenmeter
Herren
1. Julian Schelb (3:03.06,3)
2. Luca Schwarzbauer (3:03.23,9)
3. Fabian Ziegler (3:03.55,0)
Damen
1. Gabi Stanger (3:45.07,6)
2. Miriam Chelius (3:54.14,0)
3. Rahel Trebing (3:56.47,0)

Short Track: 42,6 km, 900 Höhenmeter
Herren
1. Heiko Hog (1:23.26,7)
1. Jannick Zurnieden (1:23.26,7)
3. Simon Gutmann (1:23.46,7)
Damen
1. Lina Riesterer (1:43.42,9)
2. Eva-Maria Dorer (1:45.34,1)
3. Annika Birkenmeier (1:46.48,7)

Speed Track: 51,6 km, 1.180 Höhenmeter
Herren
1. Torben Drach (1:47.52,0)
2. Johannes Bläsi (1:53.09,0)
2. Stefan Schairer (1:53.09,0)
Damen
1. Susanne Stampf (2:18.39,4)
2. Judith Wunderle (2:20.53,7)
3. Anna Giesin (2:21.23,8)

Die Ergebnisse aller Teilnehmer finden Sie unter https://www.datasport.com
Weitere Informationen unter http://www.ultra-bike.de

Autor: Markus Donner