Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

17. Februar 2017 15:48 Uhr

Zweite Amtszeit im Kirchzartener Rathaus

Bürgermeister Andreas Hall legt Amtseid ab

Kirchzarten wird auch in den nächsten acht Jahren von Bürgermeister Andreas Hall gelenkt. Er wurde am Donnerstag auf seine zweite Amtszeit vereidigt, nachdem er am 8. Dezember 2016 wiedergewählt worden ist.

  1. Bürgermeisterstellvertreter Walter Rombach (rechts) wünscht dem wiedergewählten Rathauschef eine glückliche Hand bei den künftigen Aufgaben. Foto: Markus Donner

  2. Bürgermeister Andreas Hall legt den Amtseid ab, rechts Bürgermeisterstellvertreter Walter Rombach Foto: Markus Donner

KIRCHZARTEN. Mit seiner formellen Verpflichtung beginnt für den im Dezember wiedergewählten Kirchzartener Bürgermeister Andreas Hall offiziell die zwei Amtszeit, die acht Jahre lang bis 2025 dauern wird. In öffentlicher Sitzung im großen Saal des Kurhauses wurde der Rathauschef von seinem Stellvertreter Walter Rombach auf das Amt vereidigt.

Mit seinem von Landrätin Dorothea Störr-Ritter unterzeichneten Wahlprüfungsbescheid hat das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald das Ergebnis der Bürgermeisterwahl vom Sonntag, 4. Dezember 2016, bestätigt und die Wahl für gültig erklärt. Es wurden keine Einsprüche hinterlegt. Von den damals 9041 Wahlberechtigten gingen 31 Prozent an die Urne. Auf den 46-jährigen Amtsinhaber, der keine Gegenkandidaten hatte, entfielen 93 Prozent der gültigen Stimmen.

Nachdem der wiedergewählte Bürger den Amtseid vor dem Gemeinderat und einigen wenigen Sitzungsbesuchern abgelegt hatte, bekundete er seine Freude über das erzielte Ergebnis, das für ihn neue Motivation bedeute, für Kirchzarten gute Arbeit zu leisten. Das falle ihm umso leichter, da er das gute, persönliche Miteinander im Gemeinderat und mit den Bürgern sehr schätze. Dies sei auch der beispielhaften Streitkultur geschuldet und der Tatsache, dass man mit den Bürgern noch unmittelbar in Kontakt käme, was in der Großstadt kaum mehr möglich sei. "Es ist spannend in Kirchzarten", beteuerte der Bürgermeister. Er und seine ganze Familie fühlten sich sehr wohl in Kirchzarten.

Werbung


Andreas Hall wurde im Dezember 2008 erstmals zum Bürgermeister gewählt und trat im Rathaus in der Talvogtei die Nachfolge des heutigen Ehrenbürgers Georg-Wilhelm von Oppen an, der 24 Jahre lang die Kommunalpolitik im Dreisamtal entscheidend mitbestimmte.

Autor: Markus Donner