Blühendes im Schlossgarten

hwu

Von hwu

Do, 16. Juli 2015

Kollektive

Diga – Gartenmesse rund um Schloss Beuggen vom 17. bis 19. Juli.

Rund um Schloss Beuggen findet von Freitag, 17., bis Sonntag, 19. Juli, die 12. Gartenmesse Diga statt. Veranstalter ist Süma Maier Messen Märkte und Events GmbH. Rund 150 Aussteller zeigen Pflanzen in großer Vielfalt und alles, was zum Gärtnern und zur Verschönerung des Gartens gebraucht wird.

Anbieter kommen aus dem gesamten Bundesgebiet, darunter etwa 30 Prozent aus der Regio, aus Holland, Österreich, Belgien und der Schweiz. Laut Maier ist das die größte Veranstaltung dieser Art im Umkreis.

Das Angebot reicht von der Balkonpflanze bis zu besonderen Dingen im Hochpreissegment. Interessant ist sicher die große Seerosen- und Wasserpflanzenschau mit etwa 100 verschiedenen Pflanzen, Fische wie Kois zeigen zwei Händler. Biopflanzen, Kräuter, Heil- und Gewürzpflanzen sowie Zitruspflanzen oder alte Obstsorten sind die besonderen Angebote. Rosen sind ebenfalls ein großes Thema. Laut Ausstellerverzeichnis haben sich Händler von Steingartenpflanzen, Troggärten mit historischen Trögen und Pflanzenraritären angesagt. Auch Exotisches wie Bäume und Sträucher aus der Toskana, Kakteen, Orchideen können gekauft werden. Die richtigen Gartengeräte gehören natürlich zum Gärtnern dazu, auf der Messe sind sie zu finden. Aber auch kleine Extras wie etwa das Bio-Schneckenfang-Gerät.

Trend ist, in die Möblierung des Gartens zu investieren, weiß Maier. Dem wird mit einem exkusiven Angebot an Gartenmöbeln Rechnung getragen. Ob Terrassenüberdachung, Zaun, Brunnen, Grill, Schwimmteich oder Gewächshaus – für jeden Besucher ist etwas dabei. Auch zur Gartenneu- und umgestaltung wird informiert. Ein riesiges Angebot an Gartenaccessoires darf auf der Messe nicht fehlen. Ein Mehrwert der Gartenmesse sei es, so der Messeveranstalter, dass die Besucher von Fachleuten beraten werden. Viele Geschäfte würden auch im Nachgang getätigt, weiß Maier.

Drei große Gastronomiebereiche sorgen für die Verpflegung. Überdachte Plätze gibt es in der Bogenhalle. Dort wird bedient und ein gehobenes Speisenangebot serviert. Sternekoch Christian Begyn kocht im Kochshow-Restaurant direkt am Rheinufer Köstliches, eine dritte Möglichkeit, um zu verweilen, ist das Gartenrestaurant im Schlossgarten. Weitere Essstände sind über das Gelände verteilt.

Einmalig ist laut Organisator Maier, dass die Messe einen Messebahnhof hat. Züge von Basel oder Waldshut halten direkt vor dem Messegelände. Wer trotzdem mit dem Auto kommen möchte, findet ausreichend Parkplätze mit einem Parkdienst. Da der Sonntag erfahrungsgemäß der stärkste Messetag ist, sind dann weitere Parkplätze in der Schildgasse ausgeschildert, ein Pendelbus fährt zum Schloss Beuggen.

Angenehm für die angesagten heiße Tage ist, dass 50 bis 60 Prozent des Geländes im Schatten liegen, das DRK ist im Einsatz.

Mit der BZ-Card hat der Besucher einen Euro Preisvorteil auf den Eintritt.