Diskussionen

Kreis-Grüne halten die Breisacher Helios-Klinik für zukunftsfähig

Redaktion

Von Redaktion

Di, 05. Februar 2019 um 13:50 Uhr

Breisach

Die Helios-Klinik Breisach sorgt für Diskussionen, aktuell besonders die eingeschränkten Zeiten der Notfallambulanz. Nun äußert sich die Grünen-Kreistagsfraktion.

Sie bittet laut Pressemitteilung darum, dem vorliegenden Konzept für die Helios-Klinik eine Chance zu geben. Es habe sich im zuständigen Begleitausschuss deutlich gezeigt, dass bei einem Weiter-so die Klinik nicht zu halten sein werde. Mit der Ausrichtung der Inneren Abteilung auf die Schwerpunkte Akut-Geriatrie, geriatrische Reha und Palliativpflege setze die Klinik auf zukunftsfähige Bereiche.

Voraussetzung: Qualifiziertes Fachpersonal

Die demographische Entwicklung werde zu einem steigenden Bedarf an geriatrischen Angeboten führen. Mit dem jetzt vorliegenden Konzept sehen die Grünen gute Chancen, die Klinik in Breisach zu retten. Dies gelte auch für die chirurgische Abteilung. Eine Voraussetzung für einen guten Klinikbetrieb sei qualifiziertes Fachpersonal. Dieses zu gewinnen werde zunehmend schwierig.

Die stationäre Notfallaufnahme sei laut Grünen rund um die Uhr gesichert. Eine langfristig tragfähige Lösung für den notfallambulanten Bereich könne aber nur zusammen mit den niedergelassenen Ärzten und der Kassenärztlichen Vereinigung gefunden werden. Die politische Zielrichtung setze allerdings immer stärker auf Zentralisierung, was sich für den ländlichen Raum nachteilig auswirke.

Separater Tarifvertrag für Beschäftige der Helios-Kliniken

Zum Auftakt der Tarifverhandlungen der rund 18.000 unter den Konzerntarifvertrag fallenden Beschäftigten vergangene Woche habe die Arbeitgeberseite einen separaten Tarifvertrag für Pflegebeschäftigte der Helios-Kliniken ins Gespräch gebracht. Das teilt die Gewerkschaft Verdi mit. "Es ist überfällig, Arbeitsbedingungen und Bezahlung der Beschäftigten in der Pflege zu verbessern."

Deshalb habe Verdi acht Prozent mehr Entgelt für alle und zusätzlich 300 Euro mehr pro Monat für die Pflegebeschäftigten gefordert. Ein Tarifvertrag ausschließlich für eine Beschäftigtengruppe sei laut Verdi der falsche Weg. Helios habe angekündigt, die Verbesserungen in der Pflege von einem separaten Pflegetarifvertrag abhängig zu machen.

Die Kreis-SPD reagiert auf die Tarifverhandlungen. Viele der Schwierigkeiten an der Breisacher Helios-Klinik würden mit Personalproblemen erklärt. Teils konnten freigewordene Stellen bereits seit langer Zeit nicht mehr besetzt werden. Die gegenwärtige Tarifstrategie des Konzerns wirke hilflos. Helios solle dringend seine Strategie überdenken. Personalmangel könne auch hausgemacht sein.

Mehr zum Thema: