MENSCHEN

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 12. Dezember 2017

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Verdienste gewürdigt

Hohe Ehrung für Kurt Lahn: Der Patron des Hotel-Restaurant Krone in Staufen ist beim Landesdelegiertentag des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga in Rastatt kürzlich mit der höchsten Mitgliederauszeichnung des Verbandes, der Goldenen Verdienstmedaille, geehrt worden. Der Verband würdigte damit Lahns langjähriges Engagement als Dehoga-Kreisvorsitzender und Mitglied im Dehoga-Landesvorstand. In seiner Laudatio hob Dehoga-Landesvorsitzender Fritz Engelhardt Kurt Lahns Verdienste um die gastgewerbliche Branche im Land und die Verbandsarbeit im Dehoga hervor. So habe sich der Staufener Gastronom erfolgreich für eine sinnvolle Bündelung der Kräfte innerhalb der gastgewerblichen Branchenvertretung eingesetzt und maßgeblich dazu beigetragen, die Zusammenarbeit zwischen dem Dehoga-Regionalverband Schwarzwald-Bodensee und dem Landesverband auf neue, moderne Grundlagen zu stellen. Bei den Wahlen zum Landesvorstand hatte Lahn nicht mehr für ein Amt kandidiert. Der Landkreis Breisgau Hochschwarzwald ist mit Klaus-Günther Wiesler vom Seehotel Wiesler in Titisee und Peter Ehrhardt vom Landgasthof Adler zu Hochstetten bei Breisach im Landesvorstand vertreten. Beide wurden wiedergewählt. Außerdem wurde Andreas Rombach von der "Sonne" in Kirchzarten in den Finanzausschuss gewählt. Dem Hotel- und Gaststättenverband Baden-Württemberg gehören landesweit rund 12 700 Betriebe aus Gastronomie und Hotellerie an.