Spranger-Schule wächst

Marius Alexander

Von Marius Alexander

Do, 16. November 2017

Kreis Emmendingen

Der Erweiterungsbau wird rund eine Million Euro kosten.

EMMENDINGEN. Auf der Fläche des heutigen Bolzplatzes wird die Eduard-Spranger-Schule um fünf Klassenräume und vier sogenannte Differenzierungsräume sowie einen Raum für Lehrmittel erweitert. Rainer Ernst, Leiter des Hochbauamts im Landratsamt, stellte das Projekt mit einem Volumen von gut einer Million Euro am Montag den Mitgliedern des Verwaltungsausschusses vor.

Der Erweiterungsbau soll, so Ernst, einerseits an den bestehenden, bogenförmigen Anbau angedockt, andererseits als autarker Gebäudeteil angelegt werden, der über einen eigenen Zugang verfügt. Er soll die Form eines schlichten Quaders bekommen.

Die Notwendigkeit, zusätzliche Räume zu schaffen, war den Ausschussmitgliedern bereits in ihrer Sitzung Ende Juni vor Ort vor Augen geführt worden. Bereits damals war klar, dass zum aktuellen Schuljahr sowohl die Zahl der Schüler als auch die der Klassen ansteigen werde. Den zusätzlichen Raumbedarf auf der Basis des Ist-Zustands im vergangenen Schuljahr hatte das Freiburger Regierungspräsidium mit rund 370 Quadratmetern angegeben.

Wie Ernst am Montag weiter erläuterte, wird das Projekt von Mitarbeitern des Landratsamts entwickelt, was rund 150 000 Euro einspare. Der Lage wegen sei eine Kühlung, gespeist von einer Photovoltaikanlage, geplant. Die Anlage könne überdies den Strombedarf der ganzen Schule bis zu 80 Prozent decken.