Alle Richtungen an einen Tisch

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 13. Mai 2015

Kreis Lörrach

Handwerksdelegation in Berlin.

LÖRRACH (BZ). Die Kreishandwerkerschaft Lörrach will demnächst möglichst alle politischen Richtungen an einen Tisch bringen, um ihre Interessen und Anliegen zu verdeutlichen. Dieser Plan sei nach einer Reise einer Delegation unter Leitung von Kreishandwerksmeister Michael Schwab nach Berlin gefasst worden, heißt es in einer Mitteilung. Neben Besuchen von Bundestag, Ausschusssitzung und Kanzleramt führten die Handwerksvertreter politische Gespräche.

Mit dem CDU-Abgeordneten Armin Schuster diskutierte die Delegation über den Mindestlohn und die damit verbundene Bürokratie. Unterschiedlicher Meinung man auch bei Maut und Soli gewesen. Joachim Pfeiffer vom Ausschuss für Wirtschaft und Energie, habe man versucht, zu vermitteln, dass Handwerk nicht nur für Schwache zuständig sei. Nach derzeitiger Bildungspolitik müssten alle Jugendlichen das Abitur anstreben. Politik und Gesellschaft zeige gegenüber einer Ausbildung im Handwerk zu wenig Wertschätzung, heißt es weiter.