Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

19. Mai 2017 16:05 Uhr

IHK-Index

Die Konjunktur in der Region Hochrhein-Bodensee brummt

Die Erwartungen der Unternehmen in der Region Hochrhein-Bodensee sind gestiegen, ihre Lage hat sich deutlich verbessert. Das meldet die Industie- und Handelskammer.

  1. Den Unternehmen in der Region Hochrhein geht es so gut wie lange nicht (Symbolbild) Foto: dpa

Die Lage der Unternehmen in der Region Hochrhein-Bodensee zeigt sich im Frühjahr 2017 deutlich verbessert, die Erwartungen sind gestiegen. Der von der der Industie- und Handelskammer (IHK) errechnete Index für das Konjunkturklima klettert auf hohem Niveau von 136 auf 147 Punkte und befindet sich damit auf dem höchsten Stand seit 20 Jahren, heißt es ein einer Mitteilung vom Freitag.

Den Zugang zu externer Finanzierung bewerten die Unternehmen in der Region überwiegend gut. Die Beschäftigungsabsichten steigen, Arbeitskosten und Wirtschaftspolitik treten als Risiken stärker in den Fokus.

Gute Stimmung wie lange nicht mehr

Mit einem Anstieg der Geschäftslage von 155 auf 168 Punkte übersteigt dieser Indikator das Niveau der vorangegangenen Monate deutlich. Eine Einschätzung in dieser Höhe haben die Unternehmen selbst 2007 und 2010 – den letzten Höchstständen – nicht abgegeben. Insgesamt beurteilen mehr als zwei Drittel der teilnehmenden Betriebe ihre momentane Geschäftslage als gut, 30 Prozent als befriedigend und nur ein Prozent als schlecht.

Werbung


Die Werte der Region sind damit im Vergleich zum Landesschnitt, der ebenfalls merklich gestiegen ist, höher. Auch die Ertragslage zeigt sich verbessert. So beurteilt jedes zweite der Unternehmen die derzeitige Ertragslage als gut, rund 42 Prozent als befriedigend und nur rund drei Prozent als schlecht.

Mehr zum Thema:

Autor: bz